01.04. – Konzert: RÖMISCH DREI + ORANZAS BRIVDIENAS (LV) + UNSKA

unnamed

Die 6 Jungs der Band “Römisch Drei” aus Unna (NRW) bringen eine volle Ladung Ska,Rock und Punk auf die Bühne. Die Musikreisenden gründeten die Band auf einem Festival im Jahr 2010. Textlich verarbeit die Jungs ihre Erlebnisse auf den Campingplätzen und Bühnen Europas, gewürzt mit einer Portion Ironie und Satire. Die Musik bezeichnen die sechs Jungs als dröhnende Gute-Laune-Musik und bewegt sich textlich und musikalisch in Richtung Ärzte oder Sondaschule.
Mit dabei aus Riga (Lettland) sind ihre Freunde von “Oranžās Brīvdienas”, eine achtköpfige Formation, die seit dem Jahr 2000 mit ihrem einmaligen Turbofolk Leute in den musikalischen Wahnsinn treibt. Ein Mix aus Folk, Metal, Ska und Rock, unterlegt mit herrlichen Bläsern. Angetrieben wird diese musikalische Extase durch den Sänger und Songwriter Ints Kergalvis.
Als lokaler Support kommt “Unska” aus Münster, diese Masse an talentierten Musikern macht eine Mischung, die sie selbst als “Balkan-Ska-Rock fusioniert mit avantgardistischem Reggea-Pop” bezeichnen!


EINLASS: 19:00 Uhr
BEGINN: 19:30 Uhr
EINTRITT: 5 Euro

29.03. – Konzert (purpurgruen): FLASH BANG BAND (UK) + COUSIN (UK) + FRAGMENTIST

11043087_415320045302943_645901671113455155_n

Tatort wurde abgesagt, kommt alle zum Wochenausklang in die Baracke.
Zwei abgefahrene Bands aus Engl
and machen auf ihrer Tour Halt in Münster und Freunde aus der Nähe kommen vorbei und machen den Support. Wer sich mit “Ich gehe Sonntags nicht auf Konzerte” versucht rauszureden, ärgert sich Montag, wenn er hört, wie gut das Konzert war. Weitersagen!
________________________________________

Flash Bang Band (Brighton, UK)
 Beschreiben sich selbst als Death Pop, Wikipedia (!) sagt Noise Pop und weist darauf hin, dass Dananananaykroyd Fans auf ihre Kosten kommen. Die Songs sind abwechslungsreich und machen Spaß. Reinhören, rumkommen!

Cousin (Brighton, UK)
Machen laut eigenen angaben “catchy, positive doom”. Weitere passende Beschreibungen wären Noise oder Math Rock mit wenig (keinem!) Gesang. Man kann sich also auf das Gefrickel konzentrieren, sehr schön.

Fragmentist (Ibbenbüren)
Gerngesehen Gäste in der Baracke. Das Tape läuft ständig in der Damned Street WG Küche und auch im Tour Bus von Flash Bang Band. Schlechte Laune Punk.

 ________________________________________

Sonntag, 29. März 2015 in der Baracke um 20 Uhr
Eintritt 5€
Geht pünktlich los, es ist halt Sonntag.
Man kann ja auch mal Mate trinken und nicht zum Hansa greifen.

27.03. Konzert (purpurgruen): ALLES WEGEN LILLY + LEO HÖRT RAUSCHEN + ROWAN OAK + THE TOURIST

1506845_415319905302957_7791097302788247534_n

Vier Bands mit viel neuem Material. Nicht entgehen lassen!
In alphabetischer Reihenfolge wären das:

________________________________________

alles wegen lilly (Münster)
Record Release, erste Show mit neuer Besetzung und neuen Songs. Yay! 50 Exemplare von “Es wurden Fehler gemacht” wird es am 27. März zum ersten Mal zu kaufen geben. Anhören kann man sich das jetzt schon auf Bandcamp, da steht auch was von Emo & Indie. Deutscher Punkrock. Muff Potter, Käfer K, Willy Fog (da gab es eine Split), Adolar (die haben bei der ersten Record Release mitgespielt), ihr kennt den Deal.

Leo Hört Rauschen. (Dresden)
Zum zweiten Mal zu Besuch bei uns und dieses Mal endlich das Album mit im Gepäck. “Modern Modern” erscheint am 24. April auf Chateau Lala, auf der Tour wird es die Platte aber auch schon zu kaufen geben. Der Booker nennt es ehrlichen, wütenden und düsteren deutschen Indierock. In einem anderen Pressetext stand mal “irgendwo zwischen Tocotronic & Joy Division”. Unbedingt reinhören!

Rowan Oak (Münster)
Hießen mal Western Grace und hatten ein etwas anderes Lineup, spielen aber immer noch 90s Emo. Das letzte Konzert in Münster ist schon wieder ein Jahr her, wurde also höchste Zeit, die Band einzuladen. Anfang Januar kam “It’s Hard To See You Clearly” auf Kassette raus (90s halt) und ist sogar schon wieder ausverkauft.

The Tourist (Düsseldorf)
Auch The Tourist sind mit neuem Material unterwegs. Das neue Album “Love will find you” erschien am 6. März auf Fleet Union. Emotionaler, englischsprachiger Post-Hardcore trifft es wahrscheinlich, wahlweise kann man sich aber auch eines von fünf anderen Genres auf der Facebookseite der Band raussuchen. Schaut euch einfach mal das Video zu Patience an und kommt vorbei.
 ________________________________________

Freitag, 27. März 2015 in der Baracke um 20 Uhr
Eintritt 5-10€
Geht pünktlich los & wir verraten nicht, wer anfängt.

26.03. – Konzert: SPENT FLESH + ILL!

1978547_416014498557471_8808094701620783155_oHiermit freut sich die neu entstandenen ND12 Splittergruppe KISS OR KILL zusammen mit der Autonomen Antifa Rheine das erste von hoffentlich vielen folgenden Konzerten in der Baracke zu Münster zu präsentieren! Den Anfang macht die amerikanische Band SPENT FLESH. Die zur Tour herausgebrachte Single wird zum ersten mal an dem Abend bei der Recordreleaseshow erhältlich sein. Musikalisch bieten euch SPENT FLESH einen wilden Mix aus klassischen 80ziger US-Hardcore mit Sprengseln aus Noise, Poppunk und “Avantgarde-“Elementen. Die Hardcoreband ILL! aus Münster wird euch als Opener ihren trashigen Fastcore an die Mappe hauen.Auch hier dürfen wir, wie soeben erfahren, das Erscheinen der Debut-Single voller Vorfreude ankündigen! Da die Show an einem Donnerstag stattfindet, wird pünktlich gestartet.

SPENT FLESH
http://spentflesh.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/spentflesh

ill!
http://ill-hc.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/illGrindpunk

Alle Gewinne des Abends werden für antifaschistische Zwecke gespendet!
Einlass ist 20 Uhr! Der Eintritt kostet 5 Euro!

Hinweis:

Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

22.03. – Konzert: BOSS CAPONE

unnamedBOSS CAPONE
Boudewijn van Trigt ist ein rastloser Tausendsassa: Kaum hatte er in den frühen Nuller-Jahren den Bass von Rude Rich & the High Notes – Gründer Nico Marunaya übernommen (den meisten wohl eher von Mr. Review bekannt), gründete er wenig später die an dieser Stelle bereits mehrfach abgefeierten Upsessions. Nicht nur in meinen Augen das Beste, was es an zeitgenössischem vintage-Reggae auf dem Planeten gibt.
Damit aber nicht genug, der Mann hat kübelweise Ideen im Kopf und so kam es 2013 folgerichtig zu seinem ersten Soloalbum unter seinem Spitznamen, zwar stilistisch nicht weit von den Upsessions entfernt, den Fokus aber noch mehr auf 69er-Skinhead-Reggae legend.

Homepage
http://www.bosscapone.com/
Facebook
https://www.facebook.com/pages/BOSS-CAPONE/339810032797247?fref=ts
Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=zB2EXiUfOrU

Einlass ab: 15.00Uhr

Beginn 17:00Uhr

21.03. – Punkbar: DIE DUKES OF THE MIST + HIRNKOLLAPS

Punkbar die Kneipe mit der extra Portion Punk.
Dazu ist der Eintritt kostenfrei und das Bier günstig.

10987435_922132801139310_2227901596035454993_oDukes of the Mist (Punkrock&Rockpunk// Partyborn)
https://www.facebook.com/pages/Die-Dukes-of-the-Mist

Hirnkollaps (D-Punk um ex-Atomkrieg // Münster)
http://hirnkollaps.de/

20.03. – Party: Feel Like Jumping

1655856_802218383193412_2207850091109303537_n

Nach dem nicen Start im Januar, freuen wir uns nun am 20.3 zusammen mit U-Tek den Frühling einzuläuten! Auf der Agenda steht wie immer die volle Ladung Quality-Music: Reggae, Rocksteady, Rub a Dub, early Dancehall, Modern Roots und ein bisschen Rap!

Feel like Jumping feel´s like Dennis Brown, Gregory Isaacs, Shabba Ranks, Marcia Griffiths, Eric Donaldson, Derrick Morgan, Bounty Killer, Chaka Demus, Sister Nancy, Chronixx, Cutty Ranks, KRS-One, Lone Ranger, Buju Banton, The Paragons, Alton Ellis, A Tribe called Quest, Tarrus Riley, Randy Valentine, John Holt, Super Cat and many more!

Tell a friend to tell a friend to tell a friend! It´s gonna be nice again!

Likkle but tallawah!


Veranstaltungskalender

kalenderzum vergrößern klicken!

Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am 10. Mai 2015 um 18 Uhr

Kontakt

barackemuenster@gmail.com

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@gmail.de


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.