Urankonferenz 2012 in Münster

Am 4. Februar findet von 10 bis 18 Uhr am Institut für Politikwissenschaft eine Internationale Urankonferenz statt. Für die von einem Trägerkreis organisierte Veranstaltung werden ebenfalls die Räumlichkeiten der Baracke für Verpflegung und Übernachtung genutzt. Alle Informationen zur Urankonferenz selbst und die Möglichkeit zur Anmeldung findet ihr unter www.urankonferenz2012.de!

Advertisements

Semesterabschlussparty

Zum Ende der Klausurewoche und damit genau am Freitag, den 3. Februar veranstalten die Fachschaften Politik und Soziologie ihre Semesterabschlussparty in der Baracke, um das vergangene Wintersemester gebührend zu verabschieden. Verschiedenstes wird aufgelegt, Eintritt gibt’s nicht, Tanzschuhe bloß nicht vergessen. Zu aller letzt heißt früh da sein, denn voll wird es bestimmt.

Filme schauen in der Baracke: Aaltra

Am Mittwoch, den 18. Januar – genau genommen also morgen – findet erneut ein Filmabend in der Baracke statt. Bei gemütlicher Atmosphäre und dem ein oder anderen Getränk wird der Film Aaltra gezeigt. Beim Blick auf die Geschichte zum Film könnte es durchaus lustig werden:

Zwei verfeindete Nachbarn geraten während einer Rauferei unter einen umkippenden Traktoranhänger der Marke AALTRA. Daraufhin an den Rollstuhl gefesselt, trampen beide nach Finnland, um den Hersteller des verhängnisvollen Gerätes zu verklagen. Ihr Weg in den Norden gerät zur lakonischen Revue abstruser Situationen. Anstatt sich ihrem Schicksal oder dem Mitleid der anderen zu ergeben, nutzen sie letzteres gnadenlos aus…

Los geht es ab 20:00 Uhr und das Ganze ist natürlich umsonst. Zu allerletzt gibt es an dieser Stelle noch den Trailer:

2. Rhythms of Resistance Workshop

Von Freitag, dem 20. Januar bis zum Sonntag, dem 22. Januar findet in der Baracke der bereits zweite Workshop der Rhythms of Resistance Gruppe Münster statt. Los geht es am Freitag ab 14:00 Uhr!

Im dreitägigen Workshop geht es um die theoretischen und praktischen Grundlagen des RoR-Sambas, das Einüben zweier Rhythmen inklusive Breaks und um gute Gesellschaft. Eingeladen sind alle Interessierten an percussion mit politischem Hintergrund.

Das Mitmachen ist nicht an Geld gebunden, aber jede finanzielle Unterstützung ist gern gesehen. Für Übernachtungsplätze und bio-veganes Essen wird gesorgt.