Sleepmakeswaves, Red Apollo

Wem die letzte Zeit konzertmäßig noch nicht ausgereicht hat und zufällig auf Postrock steht, der sollte sich am Dienstag, den 24. April auf keinen Fall die großartigen Sleepmakeswaves aus Australien verpassen. Dank Deadtown Shows kommen die vier Jungs zusammen mit Red Apollo aus Dortmund in der Baracke vorbei, um mit dem Publikum Lobeshymnen über Delay-Pedale zu singen. Beginn pünktlich (in der Woche, langes Set) um 20:00 Uhr für 5 bis 8 Euro (Australien).

0 Responses to “Sleepmakeswaves, Red Apollo”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: