18.10. – Smash RWE: Antirepressions-Soli-Sause für den Braunkohlewiderstand

smashrwe-updated 1Am Freitag, den 18. Oktober:

NRW ist Braunkohleland, der Energiekonzern RWE pustet südwestlich von Köln im größten Braunkohletagebau Europas jährlich 84 Millionen Tonnen CO² in die Luft, gräbt ein Loch in dem Münster verschwinden könnte und ist alles in allem die größte Klimakillerin Europas. Wir, eine lose Gruppe von Aktivist*innen, organisieren seit ungefähr 2 Jahren Widerstand im Braunkohlerevier. Im Moment sind wir hauptsächlich direkt am Tagebau und haben dieses Jahr zum dritten Mal in Folge ein Klimacamp organisiert, um Menschen auf die Thematik aufmerksam zu machen und sie auch für direkte Aktionen zu gewinnen, die dieses Jahr zahlreich, kreativ und stark waren.Wir stehen in engem Bezug zu der Wald- und Wiesenbesetzung im Hambacher Forst, der für Braunkohle durch RWE gerodet werden soll.

Nun gibt es natürlich auch Repression seitens RWE, die damit versucht uns davon abzubringen, den Widerstand im Rheinland weiterhin aufrecht zu erhalten und weiter auszubauen

Um die Prozesskosten und ähnliches stemmen zu können, brauchen wir eure Hilfe. Alles was ihr spendet geht direkt in den Widerstand.

Programm:

Bands:

Chaos und Sandale (Punkrock / Münster)

u.m.

Djs:

PoPeye (drum’n’bass / Münster)

FirleFanz (Electro / Osnabrück)

BlipBlop (chiptune djing/ Bonuslevel)

 —

Ne KüFa (Küche für alle) wirds auch geben

 —

– Damit es weiterhin Widerstand gegen den Kohledreck und RWE gibt –

– System Change not Climate Change –

Start: Baracke um 21 Uhr

für weitere Infos:  www.ausgeco2hlt.de   www.hambacherforst.blogsport.de

0 Responses to “18.10. – Smash RWE: Antirepressions-Soli-Sause für den Braunkohlewiderstand”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: