Archiv für Februar 2014

09.03. – Konzert: Arms Aloft + Pilot To Gunner + Rowan Oak + Dead Koys

ArmsAloft_A2halb_web Arms Aloft

Pilot To Gunner
Aus Brooklyn, New York City stammend haben sich PILOT TO GUNNER 1998 gegründet und seitdem 3 Alben und mehrere EPs veröffentlicht, die aktuellste Platte „Guilty Guilty“ kam 2012 auf Arctic Rodeo Recordings heraus.
Ihren Post-Punk / Rock Kultsound haben sie schon in nahezu alle US-Staaten, sowie Australien, Europa und Russland gebracht und kehren nun nach fast 10-jährigen Abwesenheit wieder nach Europa zurück

Rowan Oak
Melodien für Millionen zwischen Texas Is The Reason, Small Brown Bike und Penfold – Jahrtausendwendeemopunk eben. Ehemals Western Grace.

Dead Koys
Heiserer Gesang, zum Teil nur angezerrte Gitarren und jede Menge Hooklines und Melodien machen den Sound der DEAD KOYS aus Dortmund zu einem wirklich angenehmen Hörvergnügen.
Frühneunziger-Emo schimmert ebenso durch wie Folk. Gerade ist ihre neue Ep „Sensitivities“ erschienen.

Einlass 16.30 Uhr.

08.03. – Konzert: DAY TO RESIST + EMMA STONED

Unbenannt1Unter dem neuen Konzertlabel „Gansmanagement“ wird heute zum zweiten Mal aufgetischt. Das leichtfüßige Motto „Premium Rockshows in Münster“ sollte nicht allzu wörtlich genommen werden. Bands aus In und Umland die immer mal in Münster spielen wollten sind herzlichst eingeladen. Schwerpunkt Punkt (in allen Unterkategorien) wird absofort großgeschrieben. Heute mit dabei:
 
DAY TO RESIST aus Osnabrück: Postpunk
EMMA STONED aus Hof: Punk-Rock-Screamo
MUSKELPROTZ aus Münster: Elektro-punk-einmannshow

07.03. – Konzert: Section 4 + Robinson Krause + Big Banders

Section4Tour_3Die drei Gentlemen von der irischen Waterkant präsentieren eine herrliche Mischung aus old-schooligem Punkrock, Jobcenter Working Class Oi und Reggae-Rocksteady-Ska. Das musikgewordene Full Irish Breakfast mit ner Pulle Lambrusco-Appelkorn dazu! In der heimischen Szene wohlbekannt, haben sie sich bereits mit The Opressed, Oi Polloi Red Alert oder den großartigen Runnin’ Riot und ach Gottchen mit wer weiss wem noch alles, die Bühnenbretter geteilt. Mit ihrer neuen Platte „In No Fit State“ im Gepäck können „ Section 4 “ es kaum erwarten ihre Mucke der Kontinentbevölkerung um die Lauscher zu hämmern. Kann nur nett werden! Slaínte!
 
Robinson Krause schicken sich seit 2006 an den Bühnen, Bushaltestellen und Bahnhofsvorplätzen dieser Republik mit ihrem zackigen Punkrock die verlorengegangene Würde wiederzugeben. Oft endet das in einem untergärigen Abend, an den sich so manche gerne erinnern würden. Im Herbst 2011 kam deren zweite Scheibe auf den Markt. „Gyros Ramazzotti“ heißt das schnuckelige Ding und wird von Trillerfisch Records gehegt und gepflegt. Demnächst gibt’s noch ein Geschwisterchen dazu, aber erstmal werden lecker Sanifair-Bons gesammelt um auch irgendwann in deinem Dorf im geeigneten Rahmen reüssieren zu können! Prösterchen!
 
Big Banders: Die am schönsten klingende Dampflokomotive der Welt!
Seit 1998 zelebrieren die neun Herren aus Kiel und Hamburg ihre Musikleidenschaft mit ihrem von Punkrock, Jazz und Reggae beeinflussten Ska. Wer jetzt an überambitionierten Grinsemichelska denk: Weit gefehlt! Wieso auch? Schließlich geht’s um die Mucke. Getanzt, gerocksteadyt und geskankt wird ja sowieso und schließlich will man die älteren Semester, die an der Bar herumlümmeln, auch erreichen!
Nach drei Studioalben (das vierte ist fast fertig) und vielen Konzerten mit Hausnummern wie Bad Manners, Rantanplan, Peacocks, No Respect ununund ist die Lokomotive noch lange nicht am Ziel und gabelt auch dich bestimmt irgendwo unterwegs auf! Wohlsein!

02.03. – Konzert: Sleep Kit + Manku kapak

MankuKapakWeb Sleep Kit kommen aus Maastricht bzw. Aachen, zu dritt, sind in der Kombination relativ frisch dabei und haben eine richtig schöne abwechslungsreiche EP am Start, die an den 90er Emo erinnert, schrammelige, dichte Gitarrenwände, ein bisschen Verzweiflung, aber trotzdem auch Melodien, die einen an einen warmen sonnigen, Sommertag erinnern lassen. Gesang zwischen klarem zurückhaltenden Gesang bis zu wütendem geschrei.
 
Und wir, Manku kapak sind auch zu dritt, 2 Gitarren + Schlagzeug. nicht unbedingt leicht zu verdauen, trotzdem definitiv viel viel mehr Bauch als Kopf, es geht zwischen laut und leise, hektisch und ruhig. Es geht irgendwie darum diese Welt zu verändern oder zumindest Ansätze dafür zufinden und zu zeigen was hier alles so jeden Tag aufs neues schief läuft, Lieder z.B. über die Notwendigkeit der Inklusion von Menschen mit Behinderungen über Politikverdrossenheit auch unter dem was sich als alternativ versteht. über Homophobie und darüber wie schwer es ist wenn man miteinander redet sich auch zu verstehen. Wenn man uns in Schubladen stecken möchte werden wir auch gerne in die vom 90er emo gesteckt.
 
los gehts um 18:00 Uhr!

01.03. – Konzert: JIMMY SLICK + RABATZ + GHOST STREET

UnbenanntUnter dem neuen Konzertlabel “ Gansmanagement“ wird heute zum ersten Mal aufgetischt. Das leichtfüßige Motto „Premium Rockshows in Münster“ sollte nicht allzu wörtlich genommen werden. Bands aus In und Umland die immer mal in Münster spielen wollten sind herzlichst eingeladen. Schwerpunkt Punkt (in allen Unterkategorien) wird absofort großgeschrieben. Heute mit dabei:
 
JIMMY SLICK aus Bünde: Punk´n Roll
RABATZ aus Godesberg: Punk – ein bunter Strauß aus Melodien
GHOST STREET aus Oelde: Punk – Hardcore
 
Einlass: 19 Uhr  Beginn: 20 Uhr

28.02 – Crossworlds

CrossworLds_Pt2_crowdFortan wird der 28.02. nur noch als der Tag bekannt sein, an dem die Zukunft begann!!!

☛ AUFGEBASST!: DJ Burnt schmeißt den Fluxkompensator an und rast mit 88 Meilen die Stunde im Delorean von Köln nach Münster um uns zu zeigen was man in der Zukunft sonst so macht außer Hoverboarden.
…um es vorweg zu nehmen – ihr werdet’s mir ja sowieso nicht glauben, ehe ihr es nicht selbst erlebt habt:
Man schaut Sound & hört Kino!

Ihr traut euren Ohren nicht & denkt eure Augen hören schlecht?!? – Kein Wunder, denn jetzt drücken wir euch dicken Sound aufs Auge! Whhuuut?

Klartext:

☈ᗝḠᙓЯ Ⓡαη↥ℨ präsentiert: Crossworlds

DJ Burnt ► dicke Beats der besten Sorte ★ zum 1. MAL in MÜNSTER Video & Sound in the mix! ★
Turntablism trifft auf Videomixing ➡ ZUKUNFT!!

♫ Hip Hop ♫ Reggae ♫ Classics ♫ Funky Sh*t ♫ Mashup ♫ Bassmusic ♫ + X ♫

Ebenfalls zum 1. Mal betreten Pisces Kollective die Bühne der Stadt – Musik der besonderen Art!
Gemeinsam mit Sängerin Alev zaubern sie mit ihrer einzigartigen & zeitlosen Mischung aus Drum’n’Bass und Soul mit Reggae- & Hip Hop-Elementen ein Lächeln in jedes Gesicht & testen dabei gleichzeitig euren Groove und reizen das Soundsystem aus.

Wie heißt die rote Wand? – richtig!
ιllιlı Roots Plague Soundsystem

✎ zum mitschreiben:

✘ Z̶a̶p̶Z̶a̶p
✔ B̲R̲A̲P̲!̲! ̲B̲R̲A̲P̲!̲!

http://www.mixcloud.com/djburnt
http://soundcloud.com/pisces-kollective
http://soundcloud.com/roger-raniz

Ihr kommt auch? ☑
Das wird GROßES KINO!!!

15.02. – Anti-Atom- und Antirepressions-Tag. Lesung, Konzert, Party

12208433335_b69efdacefAnti-Atom- und Antirepressions-Tag:18.30 Uhr: Lesung mit Cécile Lecomte
„Kommen Sie da runter!?“ – das ist der Satz, den die in Deutschland lebende Französin Cécile Lecomte bei ihren spektakulären Kletteraktionen gegen Urantransporte, Castoren und vieles andere am häufigsten von der Polizei hört. Und der Satz ist der Titel ihres druckfrischen Buches aus dem Graswurzelverlag. In ihren Kurzgeschichten erzählt die als „Eichhörnchen“ bekannte Kletteraktivistin von ihren vielfältigen Aktionen des zivilen Ungehorsams für eine Welt ohne Agro-Gentechnik, Atomprojekte, Klimakiller, Kriege und Rassismus.
Aktionsbilder begleiten diese spannende Reise in ein aktivistisches Leben.
Die gleiche Veranstaltung findet am 14.2. um 19 Uhr in Metelen auf dem Hof von Heiner und Dette Konert (Naendorf 1) statt.


20 Uhr: Essen für alle gegen Spende
21 Uhr: Konzert und Soli-Party
In den letzten beiden Jahren gab es im Münsterland viele Anti-Atom-Aktionen, immer wieder sind Menschen gegen den Atomstaat auf die Straße gegangen, es wurden UranZüge angehalten und Anlagen blockiert. Ganz ohne Folgen blieb das nicht. Neben politischen Diskussionen um die Urananreicherungsanlage gibt es auch einige Straf- und Bußgeldverfahren gegen die Aktivist*innen. Die kosten Geld und deshalb wollen wir mit euch gemeinsam solidarisch feiern – gegen die Atomindustrie und die Kriminalisierung – es spielt die Punk-Band Pogopanik aus Bielefeld. 

Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
02. 07. 2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net