12.06. – Antifakneipe „PIEN KABACHE“

refugeesAm 12. Juni ist wieder Antifakneipenabend „Pien Kabache“. Diesesmal möchten wir den Abend nutzen um für Flüchtlinge in Münster Sachspenden zu sammeln. Benötigt wird gut erhaltende Kleidung, speziell für Kinder, und haltbare Lebensmittel. Also sortiert eure Kleiderschränke aus, sprecht eure Freund*innen an und zeigt eure Solidarität!

Daneben wird der Abend unter dem Motto „Spirit of 84″ laufen, das heißt Oi und Punk Klassiker und eine musikalische Zeitreise in die 80er werden euch erwarten. Ansonsten gibt’s die üblichen Getränke zu den gewohnt kleinen Preisen. Ab 20 Uhr wird geöffnet!

https://www.facebook.com/events/1646534842232340/

Der Abend wird von der An­ti­fa­schis­ti­schen Lin­ken Müns­ter, dem Arbeitskreis Antifaschismus 65 und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

Advertisements

1 Response to “12.06. – Antifakneipe „PIEN KABACHE“”


  1. 1 Karl Marx 11.06.2015 um 14:32

    Werte Damen und Herren,

    es ist eine innere Freude, dass Sie eine Kneipe schlagen. Ein solch urstudentischer Brauch verdient die Anerkennung aller Münsteraner Studenten. Als Mitglied einer studentischen Korporation möchte ich anfragen, ob Sie Chargierabordnungen erwünschen.

    Ich freue mich auf die Veranstaltung.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
22.10.2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net

 


%d Bloggern gefällt das: