09.01. – kreuz und queer vol. II

12278739_504150596434363_3097952478916400293_nAm 9.1.2016 ist es so weit – wir gehen mit kreuz & queer in die nächste Runde und gleich in eine ganz andere Dimension!

Ab 14:00 wird es einen Rap-Workshop mit Jennifer Gegenläufer geben. Der Workshop ist freigegeben für Frauen, Lesben, Trans*personen und Intersexuelle. In dem Workshop könnt ihr lernen, eure Gedanken und Ansichten in Songtexten zu formulieren und diese zu präsentieren. Vorkenntnisse sind nicht von Nöten – die Teilnehmer*innenanzahl ist beschränkt – daher ist eine Anmeldung erforderlich. Wie ihr teilnehmen koennt, erfahrt ihr hier: https://www.facebook.com/events/986587171387865/

Abends geht es um 18:30 weiter mit einem Vortrag zu FLTI* und Sexismus im Hiphop. Weitere Informationen gibt es hier:
https://www.facebook
.com/events/1683187608559967/1683188125226582/

Danach findet ab 20:30 das Konzert mit Jennifer Gegenläufer, Cheru und Ket statt und im Anschluss gibt es die bereits bekannte kreuz & queer Party, auf der le_go und glooma (Leipzig) auflegen werden.

Der Eintritt ist frei – zur entgültigen Finanzierung des Aktionstages sind wir jedoch auf Spenden angewiesen.

Wir dulden keine homophoben, rassistischen, sexistischen oder sonstwie diskriminerenden Äußerungen oder Übergriffe.
Ein Awarenessteam wird vor Ort sein. 

0 Responses to “09.01. – kreuz und queer vol. II”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: