16.03. – Infovortrag zu White Noise/Grauzone

Vom „Soundtrack zur arischen Revolution“ zum Rechtsrock gegen Nazis

12734284_1125270927492162_5604151771446474617_nRechtsrock ist fester Bestandteil rechter Lebens- und Erlebniswelten. Doch woher kommt er? Ist es am Ende „nur Musik“ oder doch „more than music“ wie von rechter Seite selbst behauptet wird? Und welche Rolle spielt Rechtsrock bei den Verbrechen rechter Täter?

Interessant ist rechtsradikale Musik aber auch noch aus anderen Gründen, so werden hier in kompaktester Form gefestigte Denkstrukturen vermittelt und dort mit Abstand am offensten der Allmachts- und Vernichtungswahn ausgesprochen. Dabei soll auch der Frage nachgegangen werden, ob diese Sprachbilder rechter (Un)Kultur wirklich außerhalb der Gesellschaft stehen oder ob diese am Ende nur extreme Lösungsansätze für einen gesamtgesellschaftlichen, rechten Mainstream liefern.

Betrachtet werden soll auch, inwieweit sich neben dem offen nationalsozialistischen Rechtsrock, eine pop- und subkulturelle Szene entwickelt hat, die geschlossene rechte Weltbilder voller völkischem Nationalismus, Sexismus, Rassismus und autoritärer Sehnsüchte transportiert und lebt, sich aber trotzdem „gegen Nazis“ ausspricht. Handelt es sich bei diesen Trittbrettfahrern gesellschaftlicher Regression, um Nazis, Vorfeldnazis oder ist am Ende alles nur „unpolitisch“? Was heißt es, wenn die Verachtung für alle Politik propagiert wird, aber trotzdem von der „Todesstrafe für Kinderschänder“ und dem Stolz auf die heimatliche Scholle gesungen wird?
Und wo sind die Grenzen der „Toleranz“ im Umgang mit solchen Bands und ihren Anhänger?

Der Vortrag wird präsentiert von der Punkbar, der Antifaschistischen Linken Münster, sowie dem studentischen Kulturzentrum Baracke

0 Responses to “16.03. – Infovortrag zu White Noise/Grauzone”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: