17.11. – Soliparty für Alle von Repression Betroffenen

Hausdurcplakat-seite001-212x300hsuchungen, Funkzellenauswertungen, Überwachung unserer Handys und DNA – Entnahmen. Die Liste der Schikanen und Repressalien die, die Cops gegen widerständische Menschen im Ärmel haben ist lang. Gegen die Aktionen der Uniformierten müssen wir uns kollektiv wehren und schützen.
In Münster wurden soziale Bewegungen im letzten Jahr mehrmals hart angegriffen: Mehrere besetzte Häuser geräumt, zahlreiche Anzeigen aufgenommen, Handys überwacht, Wohnungen durchsucht, Menschen beschattet, zwangsweise DNA entnommen, Demonstrierende geschlagen.

Daraus ergibt sich für uns die Frage:
Wie können wir uns der drohenden Ohnmacht und Vereinzelung, die Repression herbeiführen soll, widersetzen und dabei weiterhin permanenter Stressfaktor für die Verhältnisse bleiben ?
Und wie können wir Betroffene von Repression unsere praktische Solidarität zeigen und uns gegenseitig unterstützen ?
Diese und andere Fragen wollen wir mit Referent*innen aus Hamburg diskutieren.

Wir empfehlen euch am Freitag nicht zur Arbeit oder zur Uni zugehen. (macht ihr ja hoffentlich eh nicht.) Denn danach legen nämlich DJ Mayday (queer Pop + Hip-Hop) , Taler (Rap, Trip-Hop, Funk)  und Alex van Nero (Techno) für euch auf. Getränke gibt es zahlreich. Unter Anderem natürlich wieder die Alltime Classics Rote Hilfe und Pfeffi für 1 €. Das Küfa Duo Pfannenwende versorgt euch den ganzen Abend mit deftigem und fettigem in Form von veganem Gyros. Zusätzlich könnt ihr für  schmales Geld an unserer Verlosung teilnehmen. Zu gewinnen gibt es Solibeutel für die R94, leckeres, duftendes und Vermummungsmaterial für die kalte Jahreszeit.

Alle Einnahmen der Veranstaltung fließen in die Unterstützung von Betroffenen von Repression und in die Prozesskosten für Aaron und Balu.

0 Responses to “17.11. – Soliparty für Alle von Repression Betroffenen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: