18.01. – Soliparty Zugvögel

Soli-Party! Feiern für den politischen Aktivismus!

15541570_443842536003712_4579285373981034615_n Wir die Zugvögel Regionalgruppe Münster und unser gesamter Verein haben immer einen Batzen von Ideen, um rassismuskritische Arbeit voranzutreiben, für mehr Bewegungsfreiheit zu kämpfen und rassistische Vorurteile in der Bevölkerung abzubauen. Da der von uns organisierte Freiwilligendienst Süd-Nord kostentechnisch gedeckt ist, möchten wir dieses mal Geld für unsere politischen Aktionen in die Kasse bringen.

Kommt vorbei und schwingt das Tanzbein mit uns!
Eine Vielfzahl von DJs und Djanes werden es euch unmöglich machen nicht zu zappeln.

 Für Rharbarbaraaaaschnaps und Co (1 Euro) is gesorgt.

Eure Zugvögel RG Münster

Beginn 22 Uhr.


******************** English ***************************

We most cordially invite you to our party!

Free entrance | Shots 1€ | Various DJs and DJanes.
All revenues contribute to the work of the non-profit association Zugvögel, which has set itself the goals of combating institutional racism and global inequalities. For more infos check: www.zugvoegel.org (English version available.)

Tell your friends! Everybody is welcome!:)

Facebook

Advertisements

0 Responses to “18.01. – Soliparty Zugvögel”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
02. 07. 2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net

 


%d Bloggern gefällt das: