Woche vom 10. – 16. April:

12. 04. – Party von African Roots e. V.

The time has come: Wir geben eine Party!

Am Mittwoch vor Ostern wollen wir – die Mitglieder von African Roots e.V. – mit Freunden und Freundesfreunden und Freundesfreundesfreunden und potentiellen neuen Freunden usw. feiern. Denn wir haben allen Grund anzustoßen! Und zu tanzen! Und laden dazu >> Warm up mit Drinks & Plauderei
z.B. über unseren Verein – komm vorbei und informier Dich!

22.00 – 23.00 Uhr
>>> Konzert: Tafelmusik
~~~**live**und**experimentell**~~~
Ambient, Electronica, Neoklassik

23 – 00.30 Uhr
>>> Bridge und Geburtstag
Tafelmusik legt auf
…und wir feiern rein: 2 Jahre African Roots e.V.

ab ~1.00 Uhr
>>> Afrikanisch-karibische Party mit DJ Bushdoctor
**Soukouss**Ndombolo**Coupe Decale
**Mbalax**Reggae**Dancehall**Afro-HipHop
**Soca**Afrobeat**Makossa**Zouk…

WHOHOOOO, wir FREUEN uns!!!
Bis bald und Liebe Grüße
African Roots e.V.

 

13.04. – Konzert: Rotten Mind / Eat Read Sleep / Joyride

Die Autonome Antifa Rheine präsentiert:

ROTTEN MIND aus Uppsala (Schweden) sind unterwegs auf Tour und werden uns in der Baracke leicht melancholischen und trotzdem tanzbaren Punkrock liefern. Dabei erinnert die Musik an einen Mix aus den großartigen MASSHYSTERI und einer poppigeren Version von NO HOPE FOR THE KIDS. Wir sind jetzt schon verliebt!

EAT//READ//SLEEP aus Tübingen spielen eigenständigen melodischen Punkrock der irgendwie an rockigere DISTILLERS erinnert. Erste Tour!

JOYRIDE neuste und einzige Hannoveraner Hardcore-Hoffnung machen alles kaputt.

20 Uhr / 5 Euro / Alle Gewinne werden für einen Antifaschisten gespendet, der für linke Parolen an Hauswänden auf der Route eines Naziaufmarsches gesorgt hat und nun Stress mit den Cops hat! Wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken.

Hinweis:
Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

14.04. – Pien Kabache – Mobivortrag gegen den AfD-Parteitag in Köln

17434742_1933798473521598_1780485910245721694_o

Der Abend startet ab 19:30 Uhr mit einer Mobiveranstaltung für die Proteste gegen den AfD-Parteitag, der am 22./23. April in Köln stattfinden wird. Dafür kommen uns Referent*innen von „NIKA NRW“ (Kampagne: Nationalismus ist keine Alternative) und „Solidarität statt Hetze“ besuchen, in Kooperation mit dem „Antifa AK“ aus Köln.

Wie immer gibt es danach Kneipe mitder gewohnten Palette an Kaltgetränken, und mit Sicherheit auch das ein oder andere Special. Ihr kennt das ja. Also streicht euch den Termin an, sagt euren Freund*innen Bescheid und kommt vorbei 🙂

Freier Eintritt
15.04. – Konzert (Punkbar): E-Aldi, HC Baxxter, Brutale Gruppe 5000
17239887_1464709796881605_1250963338813036920_o

Was muss der Bass? Ja, ja, halts Maul: ELEKTRO Punkbar, Alder! High Voltage, au backe.

Eintritt frei, Getränke günstig und veganes Essen gegen Spende!

An den Synthies und STROMGitarren:

E-Aldi (Elektropunk//Cyberspace)
https://www.facebook.com/elektroaldi/?fref=ts

HC BAXXTER (Rave Riot//Hannover)
https://www.facebook.com/hcbaxxter/?fref=ts

Brutale Gruppe 5000 (Laserpunk//Hamburg)
https://www.facebook.com/brutalegruppe5000/?fref=ts

Nach der Show gibt’s noch
(90er/80er/NDW/punk/trash – gormet ) Mukke!

Advertisements

0 Responses to “Woche vom 10. – 16. April:”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
02. 07. 2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net

 


%d Bloggern gefällt das: