Archiv für Oktober 2017

Woche vom 30. Oktober – 05. November

1. November: Barakino

22815111_1489268434502960_783194310514380194_n.jpg

Nach einer unbeabsichtigten längeren Pause ist das Barakino zurück. Anschließend möchten wir mit allen Interessierten noch über den Film sprechen. Eintritt ist natürlich frei.
Wir freuen uns auf Euch!

Nach einer unbeabsichtigten längeren Pause ist das Barakino zurück. Anschließend möchten wir mit allen Interessierten noch über den Film sprechen. Eintritt ist natürlich frei.
Wir freuen uns auf Euch!

2. November – Konzert: Banana Roadkill; About Béliveau; Hal Johnson

21106508_1617107518361388_5288031692194178467_n.jpg

Banana Roadkill ALBUM RELEASE SHOW – präsentiert von Auf den Punk gebracht

Banana Roadkill: ein kontrastierendes Alternative-Rock-Duo mit mehrdimensionalen, englischsprachigen Songs.

Instrumentiert durch Gitarre, Schlagzeug und elektronische Loops und Synthesizer-Sounds liefert die Band ein Soundgewitter, welches schnell vergessen lässt, dass man es mit nur zwei Musikern zu tun hat.
Nachdenklichem, sensibel ironischem Songwriting folgen druckvolle Instrumentalparts, die das Herz der emotionsgeladenen Eigenkompositionen bilden und ihrer charismatischen live-Umsetzung einen explosiven Charakter verleihen.

Mit ihrem Debüt „A Quiet Conversation“ geben Banana Roadkill unausgesprochenen und aufgestauten Gedanken Gestalt. 10 Songs über innere Konflikte, gescheiterte Kommunikation und Selbstzweifel. Kontraste und Widersprüche zwischen brachialem Klang und stiller Akzeptanz.

About Béliveau ist ein Alternative-Noise-Rock Duo aus Hannover / Bielefeld. Melancholie trifft auf Wut, Weite auf impulsiven Druck.
Zu zweit kreieren sie einen flächendeckenden neuen Sound, ohne dabei auf Samples zurückzugreifen.
Dabei gehen sie bis an ihre Grenzen, um zu zeigen was zu zweit alles möglich ist.

unterstützt von Spider Promotion, Homesick Merch & Uncle M.
präsentiert von handwritten-mag.de, noisiv.de & Heartcore Mag.

03. November – Hardcorekonzert
Die Autonome Antifa Rheine präsentiert:

Die Kolumbianer von MURO und FINAL sind auf Europatour und machen zum Glück einen Zwischenstop in der Baracke. MURO spielen rauhen und primitiven Hardcorepunk. Erinnert etwas an spanische Punkbands wie DESTRUCCION und ATENTADO nur mit mehr Hardcoreeinflüssen ala frühe NECROS. FINAL sind die passende Ergänzung dazu, minimalistischer Punk meets Hardcore.

Neu mit dabei sind SUNLUN aus dem Rheinland mit rauhen und trotzdem melodischen Crust / Hardcore, sowie BLANK mit düsterem und schleppenden Hardcore. Auch ALTERI aus Köln bieten düstere Musik – metalischer Hardcore / Crust.

Baracke Münster
/ Einlass ist um 20 Uhr / 5 – 8 Euro / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

P.S.: wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken

Hinweis:
Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

Advertisements

Woche vom 23. – 29. Oktober

25.10.2017: Soliparty & Kurdische Unabhägigkeit im Gespräch

22489883_855159251319381_8930311309293900548_nEs ist wieder soweit!

Wir laden euch hiermit ein zur SOLI-Party für die GGUA Flüchtlingshilfe,

am Mittwoch, 25. 10. 17 in der Baracke.

*********************************************

Um 20 Uhr gibt es erstmal eine spannende Diskussion über ein hochaktuelles Thema: die Kurdische Unabhängigkeit. Nach dem Referendum vom 15. September im Nordirak stehen nun irakische Truppen vor der kurdischen Grenze. Im Osten der Türkei wird auf die Unabhängigkeitsbestrebungen mit Repression und Zerstörungswut reagiert, während die syrischen Kurden sich weiterhin gegen alle Fronten des Bürgerkrieges verteidigen müssen.
Um einen Einblick in die Bewegung zu bekommen haben wir daher zwei Referenten eingeladen:

Jian Badrakhan, Jurist mit Fokus auf Minderheiten- und Menschenrechte von der Middle East Excursion über das Thema: „Die Unabhängigkeitsbestrebung und das Referendum“ und
Serhildan Okay vom Verband der Studierenden aus Kurdistan YXK über den politischen Konflikt in der Türkei.

*********************************************

Ab 21:30 The Fous aus Dinslaken feinsten Indie-Rock servieren (https://www.youtube.com/watch?v=SRJTSain3A8), bevor die bewährten DJ-Kombos vom letzten Jahr wieder an den Reglern stehen: Klappradgang und Hausbach & Oetkers . Es wird ein Fest, wie immer.

Die Diskussion ist kostenlos, Eintritt zur Party gibt es gegen Spende.

Alle Einnahmen gehen der GGUA Flüchtlingshilfe zugute, mehr Infos hier: http://www.ggua.de/

26.10.2017 Vortrag: Studentenverbindungen

22730436_1484174368345700_7476542479209758423_n

Der Vortrag wird allgemeine und einführende Informationen zum Thema Burschenschaften und (Studenten-)Verbindungswesen vermitteln und dabei den lokalen Bezug zum Münsteraner Verbindungswesen herstellen. Der Fokus soll auf der kritischen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Studentenverbindungswesens und den ihnen zugrundeliegenden Prinzipien liegen. Dabei soll auch der Frage nachgegangen werden, ob sich hieraus Anknüpfungspunkte zu rechtem Gedankengut ergeben. Nach dem Vortrag wird es einen Raum für Fragen und Diskussion geben.

 

27.10.2017 Konzert: Pyramido, Crowskin, Mörser

20767755_1802634153087245_5805539375917179781_n

Nachdem Pyramido ihre Tour um Ostern aus persönlichen Gründen absagen mussten, werden sie im Oktober 2017 dennoch nach Münster kommen. Darüber hinaus können wir uns über Crowskin freuen die tonnenschwer über uns hinweg walzen werden. Außerdem freuen wir uns auf Mörser, die mit ihrem Metal lastigen Grindcore kein Stein auf dem anderen lassen werden.

 

 

 

 

PYRAMIDO (Sludge / Doom / Metal // Malmö)
https://pyramido.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Pyramidodoom/?fref=ts

CROWSKIN (Sludge / Doom / Metal // Potsdam / Zittau / Magdeburg)
https://crowskin.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/crowskin666/?fref=ts

29.10.2017 Konzert: Hey Ruin; Anorak

21231576_1645139432194772_279288333509966984_n

Hey Ruin // Deutsch-Indie-Punk // Köln
https://www.facebook.com/heyruin/
https://heyruin.bandcamp.com/

anorak // Screamo/ Indie // Köln
https://www.facebook.com/anoraktheband/
http://anorakband.org/

Einlass: 19:30
Eintritt: 5-8€

Woche vom 16. – 22. Oktober

18.10.2017: AStA-Ersti-Kino: Hidden Figures – unerkannte Heldinnen

22448103_1677151345675123_2270831483458140649_n

Als unerkannte HeldInnen startet auch ihr in diesen Tagen eure Karriere an der Uni Münster. Zu diesem Anlass wollen wir mit euch den Oscar-nominierten Film „Hidden Figures“ schauen. Also kommt vorbei, bringt eure FreundInnen mit und wir sorgen für Snacks!

Ps: Höhere Semester welcome!!

Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen: Drama um eine Gruppe afroamerikanischer weiblicher Mathegenies, die die NASA unterstützt.

Der Wettlauf um die erste Rakete im All hat in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrzehnts die Supermächte USA und Sowjetunion schwer beschäftigt. Die NASA setzte in den 40er Jahren eine Gruppe von Afroamerikanerinnen ein, die die notwendigen Rechenleistungen erbringen sollten, die einen solchen Ausflug überhaupt ermöglichen. Da der zweite Weltkrieg die potenziell geeigneten Männer stark dezimierte hatte, kam eine gebildete Gruppe von Frauen zum Zuge. Ihr habt noch nie von diesen Frauen gehört? Deshalb trägt der Film den Titel “Hidden Figures”! Die Astronauten der Missionen sind den meisten wohlbekannt und fast jeder hat schon mal von John Glenn, Alan Shepard und Neil Armstrong gehört. Der weibliche Think Tank hinter diesen historischen Leistungen ist demgegenüber weitgehend unbekannt. Der Film geht diesen Frauen und ihren Verdiensten auf den Grund. Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Mary Jackson (Janelle Monáe) und Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) sind die Brains im Verborgenen, die dem US-Raumfahrer John Glenn seinen Ausflug ins All und vor allem auch seine Rückkehr ermöglicht haben.

20.10.2017: Global Brigades Uni Münster – BEATS ’n‘ Benefit 3.0643938_159310417591677_1537890848_n

Das neue Semester ist gestartet und wir wollen es gemeinsam mit euch gebührend einleiten! Also seid dabei, wenn Global Brigades Uni Münster und die SOS Africa Hochschulgruppe Münster zum dritten mal die Beats ’n‘ Benefit-Party veranstalten und zum Hüften schwingen für den guten Zweck einladen! Heiße Beats und kühle Getränke sind wie immer am Start

Kommt vorbei, bringt eure Freunde, Feierlaune und Durst mit und dann lassen wir es zusammen so richtig krachen!

Alle Einnahmen fließen direkt in unsere Projekte. Folgt den Links für mehr Infos dazu.

Wir freuen uns auf euch!

21.20.2017: Punkbar mit Fuck’it’Head, Kopfkompost, Grindhouse

Solipunkbar für Gerichtsprozess wegen Ruhestörung.

22309003_1686632398022676_1293124653885988535_n



FUCK’IT’HEAD (Ska-Punk // Dahlhausen)
https://www.facebook.com/fckithead/
https://soundcloud.com/fuckithead
Kopfschmerzn nichts als Kopfschmerzen. Kranke Gedanken. Maden die sich durch die Hirnwindungen fressen. Manch einer nimmt das zum Anlass Anzeigen zu schreiben, andere sind kreativ und nutzen dies um Musik zu machen. Wenn ihr erratet was uns lieber ist bekommt ihr freien Eintritt!!!

 

Kopfkompost (Punk // MS)
https://gemüsegarten.darknet/
Was einige im Gemüsefach verwelken lassen, haben sich andere auf den Hals geschraubt. Wer jetzt glaubt dabei kommt nur Mundgeruch bei raus, der hat diesen deliziösen Punker noch nicht gekostet. Zusammen mit seiner Gitarre macht er uns feinsten Humus in dem wir unsere Wurzeln stecken.

GRINDHOUSE (HC-Punk // Nettersheim)
https://wehateoldpeople.bandcamp.com/album/what-would-grindhouse-do
Im Offroader immer geradeaus Abschaum kaputt fahren und die Anlage auf Anschlag hoch gedreht. Du denkst es kann sich nur um ein Videospiel handeln? Vergiss es! Hier wird nicht mehr runtergeschaltet, geschweige denn die Starßenschilder beachtet. Was folgt ist das Streben nach Gerechtigkeit und der unbändige Hass nach Freiheit. Genüsslich wird auf der Rückbank Dosenbier getrunken und dem Automatikgetriebe verdiente Anerkennung gezollt. Der Drive-In Schalter wird im vierten Gang passiert.

Natürlich gibt’s freien Eintritt und güstige Nahrung in fest und flüssig.

Woche vom 9. – 15. Oktober

11.10.2017 Tobsucht Konzert: Cold Reading, Thrill, Watching Tides

21586649_1656765141032201_294495185774621321_oCold Reading:
Unsere Lieblings-Schweizer-Emo Dudes von Cold Reading sind nun schon zum dritten Mal bei uns zu Besuch! Im Gepäck haben die Jungs ihre neue EP „Sojourner“, welche am 22.9. über KROD Records erscheinen wird. Wer sich nicht schon bei den letzten Shows von ihren Qualitäten überzeugen lassen konnte, sollte diese Gelegenheit auf keinen Fall verpassen!

https://coldreading.net/

THRILL:
Mit energiegeladenem, melodiösem Hardcore erobern Thrill zum ersten mal Tobsucht-Gefilde. Nachdem wir uns einmal durch „close to you // at once alone“ gehört haben, steigt die Spannung, sie bei uns auf der Bühne zu erleben!

https://thrill666.bandcamp.com/

Watching Tides:
Das erste mal bei uns zu Gast waren Watching Tides als Support von The Tidal Sleep im Gleis 22. Wir haben die Jungs sowohl live (mit ihrem Mix aus Emo und Posthardcore) als auch persönlich direkt in unsere Herzen geschlossen und es ist uns ein inneres Blumenpflücken, sie wieder dabei zu haben!

https://watchingtides.bandcamp.com/

Einlass: 19.30h
Start: 20.00h
AK: 5-7 Euro

Es wird ein Fest!

 

12.10.2017: Infoveranstaltung und Soli-Cocktails

2017-10-12-indigene-widerstandskaempfe

Hallo, wir laden alle Interessierten herzlich zu folgender Veranstaltung ein:

INDIGENE WIDERSTANDSKÄMPFE IN MEXIKO

Vortrag & Soli Cocktails

Do., 12.10.2017 * 20 Uhr * Baracke (Scharnhorststraße 100, Münster)

 

13.10.2017: Pien Kabache

fjbfhkalkgnoimlk

Auch im Oktober gibt es bei unserer Antifakneipe wieder Punkrock, diesmal mit INNER CONFLICT aus Köln und CONTA aus Münster.

INNER CONFLICT machen eigenständigen deutschsprachigen Punk, melodisch, abwechslungsreich und textlich fern von Klischees. Erinnert stellenweise an die französischen La Fraction. CONTA sind eine recht neue Punkband aus Münster, musikalisch minimalistischen Punk mit genug Geschwindigkeit. Wir sind gespannt!

Einlass ist um 20 Uhr und kostet diesmal 5 – 8 Euro. Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der An­ti­fa­schis­ti­schen Lin­ken Müns­ter, dem Arbeitskreis Antifaschismus 65 und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

P.S.: wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken

 

 

Woche vom 2. – 8. Oktober:

6.10.2017 Konzert: SWIMorDROWN, Weathered, Hometown Crew

Am Freitag gibt es wieder ordentlich Krach in der hübschen Baracke Münster.

Mit dabei sind:
SWIMorDROWN (Hardcore, NL)
Weathered (Hardcore, Münster)
Hometown Crew (Hardcore, NL)

Cash: 5 €
Start: 19:30 Uhr
Musik ab: 20:00 Uhr

FB Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/48727780497785921919122_1863844440295626_861229069_n

7.10.2017 Konzert: Grim Van Doom w Shaktyor and the Moth

GRIM VAN DOOM (Sludge/Doom/Hardcore)
https://grimvandoom.bandcamp.com/

ШАХТЁР (SHAKHTYOR) (Post Metal/Instrumental)
https://shakhtyor.bandcamp.com/

THE MOTH (Doom/Stoner Metal)
https://the-moth.bandcamp.com/

7 € AK
19:30 Einlass

20229702_1418918984858966_5209778191747111173_o

 


Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
22.10.2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net