Archiv für Februar 2018

26. Februar – 4. März

Freitag 2. März: Konzert

28167088_1653564041349099_5551582257696838744_n

Blood by Days

World Negation

Abyss of Insanity

Way Too Far

Samstag 3. März: Konzert

26166982_1682123715183008_3275187420600162969_n

Unterschichten Records präsentiert Runde V des legendären „I ♥ THRASH“. Erneut wieder nur Granaten:

Toxic Shock (Belgien):
Diese crazy Dudes sollten eigentlich schon vor 2 Jahren kommen, leider hat es damals nicht geklappt. Aber das wird jetzt nachgeholt. Ab in den Pit und wir zelebrieren gemeinsam „buy a Shotgun“.
Sie haben gerade übrigens ihr neues Album draußen und bestimmt ein paar Exemplare im Gepäck.

Skulled (Bremen):
Alter, das ist mal schön fix und volles Brett in dein Face. Dann lasst uns mal das Motto ihrer Platte befolgen: let’s „eat Thrash“! Dazu servieren wir passend – wie immer – Bier zu Spottpreisen.

Temprage (Bergisch Gladbach):
Diese Damen und Herren haben sich hier in der Gegend schon gut die Finger wund gespielt und sich einen Namen gemacht. Das wird euch ordentlich einheizen.


Danach, wie immer, die Trash-Aftershow-Party mit Musik, die viele verjagen wird, sich aber hervorragend zum abdancen eignet.

Advertisements

19. – 25. Februar:

Mittwoch 21.2: Soliparty – ENPA

28056562_1827950530571792_8717112675836312476_n.jpg

Freund*innen der Semesterferien,

Hebt mit uns ab auf eine intergalaktische Soli-Party – katapultiert euch mit (der) HNASA-Rakete (sic!) in die Umlaufbahn der Baracke – der nicesten Weltraum-Exklave des Hansa-Viertels.

Bringt Freund*innen und Verwandte mit!

Musikalisch versorgen euch engagierte turntable-Erstis mit feinstem Trash, Goldies aus den 80ern, brachialen Balkan-beats und transzendentalem Trap.

Der Erlös wandert als Ganzes an die Organisation ENPA Alive e.V. und kommt somit einer Schule für bedürftige Kinder zu Gute.
https://www.facebook.com/EnpaAlive/
http://www.enpa-alive.org/about_ger.htm

Übrigens hatten/haben Marcel, Lina und Robin Geburtstag aber das steht in keinerlei Zusammenhang mit dieser Veranstaltung.

Wir freuen uns auf euch!

12. – 18. Februar

Mittwoch 14.2: Tobsucht Konzert

25498332_1747485475291326_7008350156814134681_n.png

New Native (Wien/Berlin):

Nach drei EPs („Twisting“, „Soul Cult“ [2015], „Swing Low“ [2016]), Tourneen und Shows mit Bands wie PIANOS BECOME THE TEETH, STORY SO FAR, SEAHAVEN oder SUPERHEAVEN, veröffentlicht das Quartett NEW NATIVE, das mittlerweile in Wien und Berlin beheimatet ist, endlich ihr Debütalbum „Asleep“ im kommenden Frühjahr über Midsummer Records (VÖ: 02.02.2018 Digital, 23.03.2018 Vinyl).

„Die Platte ist das Resultat einer langen Reise. Von Euphorie bis Frustration, von Konflikt bis Freundschaft. Von Twisting, über Soul Cult und Swing Low hin zu Asleep, das alle Aspekte unseres Lebens miteinander vereint“ – Michael Hanser (Gesang, Gitarre)

Wir freuen uns sie im Zuge ihrer Release-Tour bei uns begrüßen zu dürfen.

https://newnative.bandcamp.com/

Sandlotkids (München)

Sandlotkids, gegründet im Sommer 2013, ihre Debüt-EP „I will wait here“ erschien 2015 und fand mit ihren fünf melancholisch-melodischen Songs viele Fans unter FreundInnen von Emo, Indie-Punk oder Neo-Grunge. Nachdem sie sich bis vor kurzem eine etwa einjährige Auszeit nahmen, wird man Sandlotkids 2018 endlich wieder vermehrt live sehen können: Anfang Februar geht es für die Band aus München und Stuttgart zwei Wochen auf Mitteleuropa-Tour, mit New Native (Wien). Auch sind endlich neue Veröffentlichungen geplant, nachdem im Oktober 2017 bereits die 2-Track EP „Distractovision“ erschien und unterstrich, worum es bei Sandlotkids geht: Ernsthafte, hymnische Rock-Songs, die sich zwischen 90s Alternative, Midwest emo und Grunge bewegen, dabei allerdings durchgehend frisch, zeitgemäß und eigenständig klingen und nicht lediglich erinnern wollen.

Artwork by Honey Mind

Einlass: 19:30
Beginn: 20:00

Donnerstag 16.2: Dressed in Black Konzert

Freitag 17.2: All My Friends Are Criminals – Soliparty

27073272_532325800472676_4504316530861038074_n.png

Zum 5. mal versammeln wir uns in der Baracke um den nächtlichen Abriss zu fröhnen und die Solikassen schön voll zu machen. Für alle, die in Rahmen von Hausbesetzungen in Konflikt mit den Gesetz geraten sind.

Wenn ihr immer auf dem laufenden bleiben wollt liked unsere Seite:
https://www.facebook.com/All-My-Friends-Are-Criminalz-520781068293816/

Unser DJ Team hat neuen Zulauf bekommen. Wir begrüßen das grandiose Duo „Phonky Kong“ welches euch zu Beginn mit fetten 808s gekreuzt mit entspannten Lofi klängen, in den Abend einstimmen wird. „Mayday“ bringt euch wie gewohnt neben klassischen Hip-Hop und RnB auch Future und Trapklänge in die Baracke und freut sich darauf einige Neuheiten aus der queeren Rap Szene auf die Teller zu hauen.
Bei „A trashical Rriotcat“ ist der Name Programm. Dieses mal mit Unterstützung von „Toni Scheisze“, seinerseits eine laufende Elektropunkenzyklopädie.
Deine ELZTERS Alter Ego „Rolf Swarovski“ versucht sich an Kellertekkno. Es wird düster und ballern. Zeit zum tanzen äh stampfen ! Den krönenden Abschluss macht „GOAnarchy“ und wird den Subwoofern und euerer Tanzenergie bis in die frühen Morgenstunden nochmal alles abverlangen. Wir freuen uns. Es wird zauberhaft

All Genders Welcome !

——————————————————————————————

Entry: Donation
Doors & vegan food & Cocktails // 22:00
Turn Up with DJ´s // 23:00 – open end

Phonky Kong [Phonk, Lofi, Trap]

Mayday [Hip – Hop]

Atrashical Rrriotcat + Toni Scheisze [Trash, Elektropunk]

Rolf Swarovski aka ELZTER [Kellertekkno]
https://soundcloud.com/elzter

GOAnarchy [Goa, Progressive]

——————————————————————————————
Es wird wieder ein Awarenessteam anwesend sein. Ihr könnt euch bei den gekennzeichneten Personen, an der Bar oder am Einlass melden wenn ihr euch unwohl fühlt oder jemand die Grenzen von euch oder anderen überschritten hat. Dann unterstützen wir euch. Außerdem könnt ihr unter: 015129959769 während und nach der Party anrufen.

Samstgag 17.2: Punkbar

26734511_1786817154670866_1431093740847398865_n.jpg

Damit euch nicht langweilig wird kommt hier der zweite Streich.

SPIT PINK (77ger Punk // Kohlenpott)
https://spitpink.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/spitpinkband/

Jetzt ist es offiziell. Recherchen des MI5 haben es bestätigt das alle Members Of Spit Pink leibliche Kinder von Ms. Piggy sind. Die vier Söhne hielten es irgendwann nicht mehr aus immer die Etikette zu bewahren um die depressive alkoholkranke Mutter in einem guten Licht dastehen zu lassen. Schon als Kinder wurden sie zu Familiären Anlässen häufig mit Klebstoff gefüttert damit bloß keiner ein falsches Wort sagen könnte. Doch das war ihr nicht genug, die niedlichen Nietenhalsbänder der kleinen Racker entpuppten sich als getunete Elektroschock Halsbänder für konfiszierte Kampfhunde. Nachdem unzählige Psychologen über Jahre hinweg versuchten sie zu therapieren und alles nix half, übergab man sie in eine geschlossene Anstalt um sie zu „heilen“. Daraufhin brachen sie einfach aus und beschlossen, sich mittels dem guten alten Rock’n’Roll Punk kurzerhand selbst zu therapieren.

ASSEL TERROR (Assel Punk // Sachsen)
https://www.facebook.com/AsselTerror-1360454583998717/

Aufgepasst, wer zur Show auch nur ein kleines bisschen Gelb gekleidet erscheint, wird aller Voraussicht nach als Sympathisant der Kakerlaken erkannt und auf der Stelle eliminiert. Denn die Asseln sind mit den Kakerlaken in den Krieg gezogen und es wird sich unerbittlich hart – bis aufs Blut – bekämpft. Gefangenschaft ist gleichzusetzen mit Folter und bedeutet reine Zeitverschwendung. Daher planen wir ein striktes Waffenverbot an diesem Abend und werden dieses auch knallhart durchsetzen. Dann werden wir erleben wie sich unerschrockene Gewalt in Musik umwandeln lässt und sehen wer von den beiden den Krieg gewinnen wird. Ihr dürft alle jetzt schon mal zum Wettbüro eures Vertrauens rennen, aber vergesst nicht vorher noch eure Hehlerware beim Pfandleiher einzutauschen.

FLUCHTPUNKT (D-Punk // Ruhrpott)
https://fluchtpunkt.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/fluchtpunktband/

Glaubt ja nicht es würde einen geben. Wer das glaubt, hat sich zum letzten Mal geirrt. In Wahrheit ist alles vermint und mit Sprengfallen präpAriert. Wer es dennoch wagt sich auf ein aussichtsloses Abenteuer zu begeben, sollte sich vorher über die Fallen des Vietcong informieren. Am besten ihr bewaffnet euch bis an die Zähne oder besser noch, ihr gräbt euch direkt euren eigenen Tunnel bis dorthin. Es wäre gut du stößt dabei nicht noch auf weitere Tunnel sonst heißt es den Überblick und vor allem Schnelligkeit zu bewahren. Denn sie sind viele und verdammt schnell mit der Hand bei der Waffe. Denk dran dir ne Grubenlampe mitzunehmen, du wirst sie brauchen.

Wie immer ist der Eintritt frei und alles andere günstig!

5. – 11. Februar

Donnerstag 8.2: Barakino

keaton

Es wird wieder Flimmerbildung und -unterhaltung angeboten! Das verschlägt nicht nur dem guten Buster die Sprache 😉

Bedauerlicherweise das letzte Mal in diesem Semester..

Aber keine Sorge – dieses war nicht das Ende der Hochschultage,

Es gibt noch weitre, keine Frage

 

-> Ab 20 Uhr soll’s losgehen

Freitag 9.2: Pien Kabache – Solidarität mit Afrin!

thumb-pien_Afrin.png

Im Februar findet die Pien Kabache unter dem Motto „Solidarität mit Afrin“ statt. Unter dem zynischen Namen „Operation Olivenzweig“ wird das Kanton Afrin im Nordwesten Syriens seit Tagen durch die türkische Armee angegriffen. Das Ziel der Türkei: Die vorhandene basisdemokratische Selbstverwaltung zerstören und die mehrheitlich kurdische Bevölkerung vertreiben (Hintergrund: Nav Dem e.V.). Zur aktuellen Lage werden wir zu Beginn einen Kurzvortrag mit kurzer Diskussion hören (Zeitplan folgt).

Dazu gibt es Musik nach eurem Geschmack, Humus mit Fladenbrot und kalte Getränke zu guten Preisen.

20 Uhr / Eintritt frei / Die Gewinne werden für antifaschistische Zwecke und an Unterstützter der Selbstverwaltung in Syrien gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

P.S.: wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken

Hinweis:
Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

Samstag 10.2: Solikonzert – Hannah Albrecht

Sonntag 11.2: AK zu Recht


Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
folgt!

 

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

Wir haben den Anspruch die Baracke möglichst frei von jeder Form persönlichkeits- und/oder gruppenbezogener Diskriminierung zu halten. Sollte dies ein mal nicht gelingen wendet euch bitte an die Theke oder schreibt uns eine Mail.  

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net

 

 

Advertisements