27. Januar – 2. Februar

Freitag, 31.01.: Zero-waste-Workshop: Do It Yourself
Start: 18:00

Bild könnte enthalten: Himmel und Text

An alle Freundinnen und Freunde des Sparens mit Nachhaltigkeit obendrauf!

Nachdem unser letzter Zero Waste Workshop im Februar so viel positiven Zuspruch erfahren hat, laden wir, die Studierendeninitiative Wirtschaft und Umwelt e.V. mit lieber Unterstützung der Naturfreundejugend Deutschlands, zu einer Wiederholung ein!

Anlässlich des globalen Plastikproblems, welches auch hier bei uns in Münster nicht Halt macht, möchten wir einen Abend dem nachhaltigen Konsum widmen. Zusammen mit euch möchten wir Zero Waste-Ideen für den Alltag zeigen, die vor allem müllreduziert, günstig und zusatzstofffrei sind.

Aber das ist noch nicht alles! Spannenden Input gibt es auch von unseren beiden Referentinnen: Sine Schnitzer von der Naturfreundejugend Deutschlands wird über die aktuellen Herausforderungen und Probleme in der Müll- und Recyclingbranche aufklären und Julia Larionova, Mitgründerin des Zero Waste Münster e.V, gibt Einblicke und Tipps aus ihrem Zero Waste-Alltag. Auf dem Weg zu einem klimafreundlichen Lebensstil gibt es für viele noch Neues zu entdecken. Auch Zero Waste-Bewanderte können sich weiter austauschen und vielleicht doch noch neue Anregungen und Erfahrungen mitnehmen, neben den Produkten selbstverständlich.

Was? Mitnehmen? Ja!

Wir haben fünf Produkte rausgesucht, die wir gemeinsam mit euch anmischen möchten und die hinterher mitgenommen werden können. Dazu bitten wir euch kleine Gläschen in verschiedenen Größen mitzubringen!

Neben diesen nachhaltigen Produkten und den beiden Vorträgen ist natürlich auch für Snacks und Getränke gesorgt. Die Snacks werden von Mitglieder*innen der Studierendeninitiative Wirtschaft & Umwelt e.V. zubereitet und Getränke gibt es für kleines Geld an der Theke der Baracke.

Wenn ihr an dem Abend dabei seid, dann klickt bitte auf Zusagen, damit wir besser planen können.

Wir freuen uns auf euch!
Eure Studierendeninitiative Wirtschaft & Umwelt e.V.

 

Sonntag, 02.02.: Barackenplenum
Beginn: 17:00

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Wir laden zum monatlichen Plenum ein. Alle Veranstalter*innen und jene, die es noch werden wollen, mögen vorbeikommen, um Aktuelles aus der Baracke zu hören, den Raum mitzugestalten und sich Veranstaltungstermine zu sichern.

 

20.-26. Januar

Freitag, 24.01.: Klima – Soli – Flohmarkt
Start: 15:00

Bild könnte enthalten: Baum, Pflanze, Himmel, im Freien und Natur

Klima-Soli-Flohmarkt

Kleiderschrank ist voll, aber nichts zum Anziehen? Für weniger Geld neue Lieblingsstücke enddecken?
Der Klima-Flohmarkt bietet dir eine nachhaltige Alternativen zur herkömmlichen Fast-Fashion Industrie und gibt dir die Möglichkeit mit deinen ungetragenen Klamotten andere glücklich zu machen.
Auch wenn du vielleicht nicht auf der Suche nach neuen Kleidungsstücken bist, komm trotzdem vorbei und gönn dir gute Musik, leckerer Kaffee, Kuchen und diversen Kaltgetränken in einer angenehmen Atmosphäre.
Zudem geht der Erlös vom Kaffee und Kuchen zur Unterstützung der Wiederaufforstungsprojekte von Chico Mendes in Guatemala, um die Menschen dort im Kampf für Klima Gerechtigkeit nicht alleine zu lassen. Wenn du gerne einen Stand haben willst oder einfach einige Teile loswerden willst, melde dich gerne bei uns und du kannst dann selbst entscheiden, ob du das Geld spenden möchtest! (klimaflohmarkt@gmx.de)
Um das ganze Thema noch ein wenig mehr in die Problemati des Klimawandels einzubetten und aufzuzeigen was genau du Positives bewirken kannst, haben wir verschiedene Klimagerechtigkeitsbewegungen eingeladen, die sich gerne mit dir austauschen 🙂

WIr freuen uns auf euch!

 

Samstag, 25.01.: Weltrettungsparty (Extinction Rebellion OG Münster)
Beginn: 22:00

 

13.-19. Januar

Mittwoch, 15.01.: Zugvögel-Soliparty
Start: 23:00

No hay descripción de la foto disponible.

★★★ Soli-Party! Feiern für den politischen Aktivismus! ★★★

/// Hier die Fakten:
★ Für Rharbarberschnaps und Rote Hilfe (1 €) ist gesorgt.
★ Eintritt gegen Spende: 2-6 €

/// DJ*anes
★ 23-1.30 Spice Bois b2b Klappradgang (Funky Disco 80s Vibes)
★ 1.30-3 Linda und Madita (Techno)
★ 3-5 Luis (Techno)

/// Worum geht’s:
Wir – die Zugvögel Regionalgruppe Münster – und unser gesamter Verein haben immer einen Batzen von Ideen, um rassismuskritische Arbeit voranzutreiben, für mehr Bewegungsfreiheit zu kämpfen und rassistische Vorurteile in der Bevölkerung abzubauen.
Neben diesen Aktivitäten organisieren wir in Kooperation mit Partnerstrukturen Freiwilligendienste für junge Menschen aus Ruanda, Mexico, Ecuador und Nepal in Deutschland. Infos zu unserer Arbeit gibt es hier: http://www.zugvoegel.org

/// Wohin gehen die Spenden genau:
Dieses Mal sollen die Einnahmen des Abends in unsere (bildungs)politische Arbeit und die Finanzierung des Abschlussseminars für unsere Süd-Nord Freiwilligen fließen.

Kommt vorbei und schwingt das Tanzbein mit uns!

Eure Zugvögel Münster

******************** English ***************************

We most cordially invite you to our party!

★ Entrance 2-6 € | Shots 1 € | Various DJ*anes.
★ All revenues contribute to the work of the non-profit association Zugvögel, which has set itself the goals of combating institutional racism and global inequalities. For more infos check:
https://zugvoegel.org/en/welcome-to-zugvogel-ev/ (English version available.)

Tell your friends! Everybody is welcome!:)

***********************************************************
No place for racism, fascism, sexism, homophobia!!!
An awareness team will be there for you!

Donnerstag, 16.01.: Kusaparty Happy New Year – Besser spät als nie!
Start: 22:00

La imagen puede contener: fuegos artificiales, texto que dice "HAPPY NEW BESSER SPÄT ALS NIE! DIE SILVESTERPARTY IN IN DER BARACKE! 2020 16.01 2020 ab 22 Uhr Uhr Baracke"

¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪

HAPPY NEW YEAR 2020
BESSER SPÄT ALS NIE
DIE SILVESTERPARTY IN DER BARACKE

¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪¸¸.•*¨*•♫♪

Das neue Jahr ist noch jung und die Klausuren stehen vor der Tür! Die perfekte Gelegenheit, um vor dem tristen Winterwetter in die wohlig warme Baracke zu flüchten und ein letztes Mal zu feiern, bis es dann wirklich mit der Lernerei losgeht. Und an die, die nicht Lernen müssen, ist es noch mehr Grund vorbei zu kommen!

Es erwarten Euch wie immer Getränke und selbstgebraute Schnäpse zu fairen Preisen sowie auch ein Awarenessteam.

Die Musik wird wie immer bunt gemischt sein. Von 80s/90s, Klassikern des letzten Jahrzents bis zu technoiden Klängen.

Lasst euch überraschen und verzaubern.
Wir freuen uns auf Euch!
Alle sind Wilkommen ♥

 

Freitag, 17.01.: Soliparty
Start: 22:00

 

Samstag, 18.01.: Punkbar mit Loser Youth, Bunkermarie und Granulat
Beginn: 20:00

No hay descripción de la foto disponible.

Loser Youth (Punk // HH)
https://loseryouth.bandcamp.com/

Die drei Scientologen aus dem Morgenland kommen pünktlich zum neuen Jahr auch bei uns vorbei um die fällige Kollekte einzukassieren. Als Gegenleistung gibt natürlich selbstkasteiische Klänge aus der no future Bewegung im aktuellem Gegenwardsgewand. Nebenher bieten wir noch ergänzend einen Kurs an wie man Spendenquittungen fälscht um das Finanzamt zu bescheißen um noch mehr Ablassbriefe laufen zu können. Aber keine Sorge, die Briefe sind alle NFC zertifiziert – kaufen ohne Reue!

BUNKERMARIE (D-Punk // Minden)
https://bunkermarie.bandcamp.com/releases

Die Gerüchteküche brodelt: Ist der Untergang wirklich so nah, dass bereits die ersten Mitglieder der Punkbar ernste Vorbereitungen getroffen haben? Doch was können sie gegen die bevorstehende nukleare Verseuchung ausrichten??!? Wie lange wird der Vorrat an essen und trinken reichen?? Vorallem, was geschieht wenn das Hansa Pils ausgeht oder das Verfallsdatum abgelaufen ist. Wer ist dran mit Nachschub holen?

Granulat (D-Punk // MS)
https://granulat.bandcamp.com/

Die Gewinner*innen des diesjährigen best of Abendlands Weihnachtsmarkt Orgelkonzert grölen uns ihre preisgekrönten Hits um die Ohren und werden uns zeigen das man nicht nur seinen Namen tanzen sondern auch erbrechen kann. Daher bitten wir alle Gäste eine große Leinwand mitzubringen. Die ersten drei Plätze werden prämiert und anschließend in flüssigem Stickstoff eingefroren. Wir bitten drum vorher möglicht viel zu essen und wenig zu trinken damit das Bild noch einen schönen 3D Effekt erhält.

 

06.-12. Januar

Mittwoch, 08.01.: Vortrag: Antisemitismus in Burschenschaften und Studentenverbindungen (AK Verbindungswesen & Junges Forum DIG)
Start: 19:00

Bild könnte enthalten: TextAktuelle Zahlen zu vorherrschenden antisemitischen Überzeugungen in Deutschland sind erschreckend. Sie tragen die Pflicht in sich, überall dagegen Stellung zu beziehen. Antisemitische Übergriffe und Anschläge passieren nicht durch einzelne Täter*innen in einem luftleeren Raum. Sie sind Resultat einer Kontinuität antisemitischer Gedanken und eines gesellschaftlichen Klimas, die diesen frönt, statt sie zu bekämpfen.

In einem Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe vom Jungen Forum der DIG soll Antisemitismus in Burschenschaften und Studentenverbindungen beleuchtet werden. Von der Verbrennung von jüdischer Literatur auf dem Wartburgfest 1817 über den „Berliner Antisemitismusstreit“ von 1879, dem „Aufgehen“ vieler Verbindungen im Nationalsozialistischen Deutschen Studentenbund (NSDStB) bis hin zur Debatte um einen „Arier-Nachweis“ innerhalb der Deutschen Burschenschaft im Jahr 2011; Antisemitismus ist ein verbindendes Element der Geschichte der Korporationen über verschiedene Organisationsformen hinweg. Dieser Geschichte soll nachgegangen und der Wandel und die Kontinuität bestimmter Formen des Antisemitismus aufgezeichnet werden.
Insbesondere der Umgang mit der eigenen Historie ist oft gekennzeichnet von starkem Revisionismus. So wird insbesondere das Bild, ein Opfer des Nationalsozialismus gewesen zu sein, in vielen Korporationen gepflegt, obgleich zuhauf eine Umwandlung in Kameradschaften erfolgt ist und das Gedankengut des Nationalsozialismus akzeptiert und teils bejubelt wurde. Auch in Münster wurden am 10.05.1933 Bücher verbrannt unter reger Beteiligung von Korporierten – auch von katholischen Studentenverbindlern. Zweifelhaftes Heldengedenken wird auch heute noch gepflegt, indem beispielsweise beim Volkstrauertag, dem Gedenktag „zu Ehren der Opfer von Krieg und Gewalt“ Kränze niedergelegt werden ohne Abgrenzung zu oder kritischem Gedenken an Wehrmachtssoldaten.
Immer wieder wird auch die Alleinschuld Deutschlands am Zweiten Weltkrieg bestritten und „verlorenen Siedlungsgebieten“ nachgetrauert. Dies schlägt die Brücke zu rechtsradikalen Überzeugungen in der Szene und Verbindungen in das radikal rechte Milieu. Personelle Überschneidungen gibt es auch bei Burschenschaften in Münster mit Kadern der antisemitischen Partei AfD und der Identitären Bewegung. Hier ist sekundärer Antisemitismus vorherrschend, den es zu dekonstruieren gilt. Er findet sich auch wieder in der Ablehnung der Moderne, die einen breiten Zuspruch über Verbindungsformen hinweg erfährt.

Der Vortrag soll mit Beispielen aus Münster über Antisemitismus in Burschenschaften und Verbindungen aufklären und somit zu einer kritische Auseinandersetzung mit diesen führen.

Der Arbeitskreis Verbindungswesen Münster hat sich vor ca. 2 Jahren gegründet, um das Thema Verbindungen und Burschenschaften mit einem kritischen Blick in die Münsteraner Universitäts- und Stadtöffentlichkeit zu bringen. In der Vergangenheit wurde das insbesondere durch Vorträge und Stadtrundgänge verfolgt. So auch in diesem Fall.

Donnerstag, 09.01.: Arabistikparty
Start: 22:00

Bild könnte enthalten: 1 Person, Menschenmasse

Wir hoffen, dass ihr alle gut ins neue Jahr getanzt seid! Zum Glück steht schon wieder die Arabistikparty vor der Tür – also yallah zur Baracke, um direkt mit uns weiterzutanzen! 💫

Wie immer bringen euch unsere fantastischen DJs die fetzigsten arabischen und nicht-arabischen Beats, das neue Jahrzehnt wird mit lauten Bässen eingeweiht! 😜🕺🏽💃🏽 Also schnappt euch eure Freund*innen und folgt den Dabke-Klängen.

Der Eintritt ist frei. Yalla lil-hafla! 🎊🎉🥳

 

Freitag, 10.01.: Antifakneipe Pien Kabache
Start: 20:00

Quiz Kabache – das Antifa-Kneipenquiz für die ganze Bezugsgruppe!

Nerds und Klugscheißer*innen – eure Zeit ist gekommen.

Es geht in die zweite Runde des großen Kneipenquiz in der Pien Kabache. Dort könnt ihr und eure Crew in Teams gegeneinander antreten – Bringt euer geballtes Fachwissen mit und nehmt nochmal nen großen Schluck Hansa.

Für die Gewinner*innen-Crew gibt´s nen Wanderpokal (falls er wieder auftaucht, nach der miesen `capture the Wanderpokal´-Aktion beim letzten Mal – Aufruf an die Entführer*innen: Chance auf Gartenzwerge für alle, sonst gibt´s Krawalle!) und ne Flasche Pfeffi, wenn wirs schaffen auch noch super anderen Stuff! Für alle anderen gibt es funfunfun, süffige Drinks und gute Musik. Wir freuen uns auf euch!

Kneipenabend in Baracke. Günstige Drinks, Musik von Punkrock bis Zeckenrap und einiges mehr. Wir freuen uns auf euch.

20 Uhr / Eintritt frei / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

 

Samstag, 11.01.: Biere für Tiere mit Sinnfrei, Metzer58 und Alienate (Underdogs e.V.)
Beginn: 20:00

Bild könnte enthalten: Text

Am 11.01.2020 ist es wieder soweit.
Wir schmeißen mal wieder ne dufte Soli-Sause, bei der uns drei fantastischen Bands beehren:
+++Metzer58+++
Deutschpunk aus Münster
Kochende Stimmung ist vorprogrammiert, wenn die Jungs und Mädels von Metzer58 auf der Bühne stehen. Ihre Musik geht ohne Umwege von den Ohren direkt in die Beine und Kais Animationen tun dann ihr übriges. Wer stehen bleibt verliert!

+++Alienate+++
Punkrock (!) aus Münster
Nach fast drei Jahren beehren uns die drei fantastischen Boys endlich wieder auf der Bühne. Ihr neues Album wird zurecht mit Spannung erwartet, umso besser, dass sie im Januar schon mal einen kleinen Vorgeschmack geben können.
Tipp: Einfach abfeiern!

+++Sinnfrei+++
Skapunk aus Düsseldorf
Mit Posaunen und Trompeten reiten die sechs Jungs von Sinnfrei in Münster ein, um kontrolliertes Chaos in unser Leben zu bringen. „Kneipenschlagerpunkrock mit Folk und Ska Einflüssen“? Alles klar, wir stellen schonmal das Bier kalt!

Sonstige Infos:
Eintritt frei – Spende Willkommen
Veganes Essen
Punkrock-Tombola

 

Sonntag, 12.01.: Tobsucht Konzerte: Lande Hekt & I Shiver
Beginn: 17:00

Bild könnte enthalten: 1 Person, Nahaufnahme

Lande Hekt of Exeter indie punk trio Muncie Girls has recorded a collection of seven songs which she’ll be releasing as an EP on 15 November. Titled ‘Gigantic Disappointment’, these songs were recorded with Ben David of The Hard Aches at his studio on top of a hill in Cudlee Creek, which is in the Adelaide Hills in Australia. “It was the first time I’ve ever played all the instruments on a recording before,” says Lande. “We recorded a guide guitar track and then I recorded the drums along to that, then bass, then guitar, then vocals, then extras. It was 37c everyday and the studio is self sustainable so it was nice to be drinking rain water, but it was warm rain water. Everyday two kangaroos would come to the house and stare at us.”

Experimenting with 80s influences and with Replacements and Sleater-Kinney on repeat, Lande opened herself up to experimenting with different sounds and approaches, whilst still coming up with some typically poignant, catchy, and ultimately classic compositions.

Einlass: 17:00 Uhr
Beginn 18:00 Uhr
Eintritt: 7 + Spende €