10. – 17. Juni

Dienstag, 11.06.: Offener Tresen: Infoabend und Bezugsgruppenfindung (Ende Gelände)
Start: 18:00

WIR SAGEN ENDE GELÄNDE! UNGEHORSAM GEGEN KAPITALISMUS UND FÜR KLIMAGERECHTIGKEIT WELTWEIT!

„Wir befinden uns mitten in der Klimakrise. Doch die Regierung handelt nicht. Das zwingt uns zu radikalen Maßnahmen. Mit tausenden Menschen blockieren wir die größte CO2-Quelle Europas: das Braunkohle-Revier im Rheinland“

„Es geht um unsere Zukunft, die gerade verfeuert wird. Deshalb leisten wir zivilen Ungehorsam und stoppen die Kohle-Bagger. Der Kohle-Konzern RWE kann uns nicht einschüchtern und die Polizei kann uns nicht aufhalten: Diesen Juni werden wir das Zeitalter der fossilen Energien beenden“

Seid ihr dabei?! Zivilen Ungehorsam zu üben und damit die „legalen“ politischen Entwicklungen entschieden auf ihre „Legitimität“ und ihren Nutzen für die Menschheit und unseren Planeten zu prüfen – das wollen wir zusammen tun.

Damit wir alle gut vorbereitet in die Aktion starten, wollen wir eine gute Woche vor der Aktion nochmal gemeinsam besprechen, was wir vorhaben und wie wir uns organisieren wollen.
Dazu gehört auch, dass keine*r allein unterwegs ist. Deshalb wird es für Alle, die noch nicht wissen, mit wem sie zusammen in die Aktion gehen wollen, Zeit und Raum geben, um sich in Bezugsgruppen zusammen zu finden.
Wir werden auch eine gemeinsame Anreise besprechen, um die Orientierung vor Ort zu erleichtern und um dort auch noch genug Zeit zu haben für Besprechungen und Trainings.

Also kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

 

Freitag, 14.06.: Pien Kabache – Sommer, Sonne, Antifa
Start: 20:00

pien

Unter dem Pflaster liegt der Strand und vor der Baracke bekanntlich der Aasee. Deshalb schmeißen wir bei unserer nächsten Ausgabe der Antifa-Kneipe „Pien Kabache“ den Grill an. Es gibt vegane Steakbrötchen vom Grill solange der Vorrat reicht – früh da sein lohnt sich. Dazu gibt es die passenden Kaltgetränke, um den Sommer angemessen zu begrüßen – unter anderem mixen wir Moscow Mule und Gin Tonic für euch.

Abgerundet wird unser Kneipenprogramm mit guter Musik von Acapella bis Zerstörerisch – lasst euch überraschen.

20 Uhr / Eintritt frei / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

http://pienkabache.blogsport.de/

 

Samstag, 15. 06.: MING CITY ROCKERS, ORGANA, BIERKASSE, FLIRT (Punkbar)
Start: 20:00

bier

Number of the Beast

MING CITY ROCKERS (Garage Punk // UK)
http://www.mingcityrockers.co.uk/

Auch am düsteren Ende des Universums wird im Untergrund an einer Revolution gearbeitet. Teile der Bevölkerung haben jetzt ihre unauffälligen Instrumente in Laserschwerte und Plasmabomben umfunktioniert und streifen jetzt durch die Galaxie um neue Kampfwillige Kreaturen aufzuspüren. Das verspricht ein ordentliches Spektakel am Aasee zu werden wenn ihr Raumschiff bei uns zu Wasser gehen wird. Also lass deine Wasserpistole gleich stecken sonst läufst du Gefahr eingeschmolzen zu werden oder als totes Insekt auf der Windschutzscheibe zu enden.

ORGANA (Crustpunk // Bielefeld)
https://organapunk.bandcamp.com/releases

Diese Band ist nicht wie irgend eine andere. Hier geht es ganz Basisdemokratisch zur Sache, denn ein mal im Monat wird hier Stöckchen gezogen wer als nächstes geschädigt wird und wer verschont bleibt. Zur Romantik gehört aber leider auch dazu das nicht immer alle mit dem Ergebnis zufrieden sind aber was ist schon eine ordentliche Demokratie ohne die Abgehängten? Wäre doch langweilig wenn andere sich daran erfreuen könnten wie einige wenige langsam zu Grunde gehen. Schön auch die Bilder der auslaufenden Körperöffnungen an denen sich lokale Maden über ihren geliebten Nektar der Begierde hermachen im Fernsehen begaffen zu können. Mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen.

BIERKASSE (Punk // MS)

Entwicklungstechnisch handelt es sich hier um die Spitze der uns bekannten Lebensformen. Die meisten Lebensformen begehen ja bekanntlich immer die selben Fehler aber nicht diese. Wer einmal kurz vor Ende des Monats blank war und sich um den Nachschub sorgen musste weiß wie hart es ist wenn dem täglichen Bierverzehr nicht mehr nachgegangen werden kann. Damit diese geistigen Qualen nicht wiederholt werden, komme was wolle, hatte irgendjemand mal eine super Idee und aus dem schier endlosen Jubelgeschreie wurde mehr als nur ein Projekt der Freude. Kommt und genießt mit uns in vollen Zügen!

FLIRT (Screamopunk // Leipzig)
https://xflirtx.bandcamp.com/releases

Diese Band wird euch sicherlich schon aus dem Guinessbuch der Rekorde bekannt sein. Nein nicht weil die am meisten von der schwarzen Plörre verdrücken können und auch nicht weil sie die meisten dämlichen Anmachsprüche in zehn Minuten hintereinander aufsagen können, sondern unter der Rubrik Romantik, denn sie halten immer noch den Rekord im permanent knutschen. Leider ist das auch nicht mehr zu toppen denn beim letzten Versuch sind leider zwei paar Lippen zusammengewachsen und mussten mittels einer handelsüblichen abgebrochenen Bierflasche wieder auseinander geschnitten werden. Da können die Black-Metal-Kunstblut-Lappen sich mal eine Scheibe von abschneiden, aber die gehen ja lieber zum lachen zurück in ihren Sarg.

Wir dulden kein diskriminierendes Verhalten, wer sich nicht benimmt soll woanders hingehen und da bleiben.

 

Montag, 17.06.: xWastex (SWE) // M.I.S.T. (Münster)
Start: 20:00

waste

HC-Show zum Wochenstart mit:

xWastex – Straight Edge HC aus Göteborg (FFO early Terror)
https://xwastex.bandcamp.com/

M.I.S.T. – Fast Hardcore Punk aus Münster
https://mistms.bandcamp.com/releases

Einlass: 20:00
Start: 21:00

Rassisten, Sexisten und sonstige Vollidioten sind nicht willkommen!

Werbeanzeigen

03. – 09.Juni

Mittwoch, 05.06.: Mittwochskneipe im Exil

Donnerstag, 06.06.: Kusa & Arabistik Party
Start: 22:00

ara

Habibis! Der Puls steigt, alles jubelt, die DJs liefern ab, der Boden bebt – eure Fachschaften haben die Köpfe zusammengesteckt und die Party des Jahrhunderts geplant.

Schnappt euch eure Lieblingsmenschen und folgt den Bässen bis zur Baracke. Unsere fantastischen DJs werden euch mit einem bunten Mix aus Arab Beats, Balkan Sounds, 80er und jeder anderen möglichen Musik beschallen und auch Techno-Liebhaber*innen werden am späteren Abend auf ihre Kosten kommen.

Yalla lil-hafla, auf zur Party und lasst uns tanzen bis zum Umfallen!

// 6. Juni 2k19
// 22 Uhr
// Baracke (Scharnhorststr. 100)
// Eintritt frei
// Awareness-Team ist da
// Schnaps kostet nur 1 Geld

Freitag, 07.06.: Sól & Necrodancer & Elurra
Start: 20:00

ein

SÓL
https://solpdx.bandcamp.com/album/upheaval

NECRODANCER
https://necrodancer.bandcamp.com/releases

ELURRA
https://elurra.bandcamp.com/

stage: 9pm

Eintritt: 6-8 €

Samstag, 08.06.: Für eine Welt ohne Knäste! – Aber wie? (Tierrechtstreff)
Start: 18:30

tier

Für eine Welt ohne Knäste!- Aber wie?
Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema „Gefängnisse und Alternativen dazu“

Gefängnisse gelten den meisten Menschen als alternativlose Institutionen. Sie dienen der Bestrafung sogenannter Krimineller und schützen die Gesellschaft vor übergriffigen Individuen, so der gesellschaftliche Tenor. Messen wir das „System Knast“ jedoch an seinem selbstformulierten Ziel, „den Gefangenen zu befähigen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen“ (StVollzG NRW §1), erweist es sich als höchst ineffektiv – oder sogar kontraproduktiv. Das hat auch Foucault in seinem Klassiker der Gefängniskritik „Strafen und Überwachen“ erkannt und herausgearbeitet, dass die eigentliche Funktion von Gefängnissen eine ganz andere ist.
Wozu Gefängnisse dem modernen Nationalstaat dienen und wie eine Gesellschaft ohne Gefängnisse aussehen könnte, darüber wollen wir mit euch diskutieren. Eine Gefangenenschreibecke wird es zu diesem Anlass außerdem geben. Erscheint gerne zahlreich!

Das Titelbild stammt von der sehr zu empfehlenden Seite: https://abcrhineland.blackblogs.org

27.Mai – 02.Juni

Mittwoch 29.05.: Matrak Attakk// Morbid Mosh Attack// Blofeld (Einfach machen!)
Start: 20:00

einfach

Am 29.05.2019 geht die anarchistische Crustcore-Combo MATRAK ATTAKK aus Lüttich/Belgien auf Tour. Ihr Tourstart ist bei uns in Münster in der wunderbaren Baracke! An dem Abend mit dabei sind MORBID MOSH ATTACK ausm Pott/Köln. Sie legen ordentlich wuchtigen metallischen HC-Punk aufs Parkett. Um den Abend noch etwas zu versüßen erweisen uns BLOFELD aus Münster die Ehre- total genialer Synthi-Punk.
((Donnerstag der 30.05.19 ist ein FEIERTAG!!!!!!)) 🙂

Einlass ab 20:00 Uhr

Eintritt: ab 6 Euro
(auch für Soli-Zwecke)

https://matrakattakkcrust.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/matrakattakk/

https://mmaorbooze.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/morbidmoshpunx/

https://blofeld1.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/Mr.Blofeld/

 

Freitag, 31.05.:Abschlussveranstaltung – Wie geht es weiter? (Zero Waste)
Start: 16:00

zero

Am Ende einer (hoffentlich) erfolgreichen und bunten Veranstaltungsreihe steht die Frage nach dem „wie Weiter“. Nun soll bilanziert werden.
Wo können wir aktiv werden oder bleiben, was kann (noch) besser? Wo sehen wir Potentiale an den Hochschulen, in Stadt und Gesellschaft – wo schicken wir die AStA-Referate für Nachhaltigkeit an die Arbeit und wo können wir selber direkt aktiv werden? In lockerer Atmosphäre wollen wir uns – unter Moderation durch Aktive von Zero Waste Münster e.V. – austauschen und über im Mai entstandene Ideen diskutieren. Mitreden ist nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht!

 

Bagger Boom – Technosoli für Klimaaktivist*innen (Ende Gelände)
Start: 21:00

bagger

Liebe Freund*innen!
Am 31.05. starten wir eine dicke Sause um die Aktivistis aus der Lausitz zu unterstützen.
Im Februar wurden bei den Baggerbesetzungen in der Lausitz 23 Aktivistis inhaftiert, denen nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch droht.
Prozesskosten und Anwält*innen brauchen Scheine, also rauf auf die Beine!

Selbst grad keinen Bagger besetzt? Dann komm vorbei und zeig dich solidarisch!
Mit Bass und Bier helfen wir – zu ordentlich Techno durch die Nacht und alle Erlöse der Soli – Party kommen den Aktivistis zu Gute!

Ihr wollt jetzt schon mehr über die Lausitz 23 wissen?
Dann checkt die Seite vom abcrhineland: https://abcrhineland.blackblogs.org/2019/02/14/lausitz23/

Mit ordentlich Bass versorgen euch:

Sorgenlosdasein (Pb)
–> Techhouse/Techno

Martin Drees (Ms)
–> Techno

Mats (Pb)
–> Techno/ Acid Techno

 

Sonntag, 02.06.: Barackenplenum
Start: 17:00

13. – 19. Mai

Donnerstag, 16.05.: Nachhaltiges Flying Dinner (BUND-Jugend)

Start: 18:30

bund

Keinen Bock mehr auf Spaghetti mit Tomatensauce?
Lust, neue Rezepte und nette Leute kennenzulernen?

Reste-Essen, vegane Küche, saisonale Rezepte, Zutaten aus der Region, … All diese Ansätze für einen bewussteren Konsum von Lebensmitteln wollen wir in bester Gesellschaft bei unserem nachhaltigen „Flying Dinner“ ausprobieren, schmecken und diskutieren.
In kleinen Teams wird in verschiedenen Wohnungen jeweils ein Menübestandteil vorbereitet. Die Gruppe nimmt die Vorspeise gemeinsam in der Startwohnung ein und „fliegt“ für die Hauptspeise dann weiter zum nächsten gastgebenden Team.
Zum Abschluss treffen sich alle Teams zum gemeinsamen Nachtisch-Buffet in der Baracke.

Die wichtigsten Infos zum nachhaltigen „Flying Dinner“:
Wann: 16. Mai 2019
Treffen in der Startwohnung ist um 18:30 Uhr.
Gemeinsamer Nachtisch: ab 21:30 Uhr in der Baracke (Scharnhorststraße 100)

Anmeldung bis einschließlich 11. Mai auf: http://www.bundjugend-nrw.de/muenster
Nach der Anmeldung erhältst du eine erste Bestätigungsmail. Die Adressen deiner Gruppe und alle weiteren Infos teilen wir dir nach dem Anmeldeschluss mit.

Alle Gänge müssen mindestens vegetarisch sein. Wenn du angibst, dass du dich vegan ernährst, wird es in deiner Gruppe auch ausschließlich veganes Essen geben.

Wenn du Fragen hast, wende dich gerne an uns:
muenster@bundjugend-nrw.de
https://www.facebook.com/bundjugendmuenster

 

Freitag, 17.05.: Wir machen Druck. (Semesterspiegel)

Start: 21:00

sem#+.jpg

Der Semesterspiegel (ja genau, die Hochschulzeitung der Münsteraner Studis) schmeißt eine Party! Nach monatelanger Nachtarbeit im AStA-Häusschen trauen wir uns endlich ans Tageslicht und sehen dabei wieder richtig schnieke aus. Wir feiern unsere 438ste Ausgabe und dazu eine fette Relaunch-Party in der Baracke.

Getränke gibts wie immer zu fairen Preisen, gespielt wird alles, was das Herz begehrt mit DJ Flows!

Der Eintritt ist frei!

 

Samstag, 18.05.: Punkbar – DIE DEISLERS, FRONTEX, PANDEMIE

Start: 20:00

punkb

High fife!

DIE DEISLERS (Punk // Aachen)
https://diedeislers.bandcamp.com/

Die vier Schwerverbrecher sind mal wieder aus dem Knast ausgebrochen und treiben ihr Unwesen so lange wie‘s geht und man höre und staune sogar mit Ankündigung auch in unserer ach so friedlichen Schießpulverfreien Stadt. Die vier Brüder sind schon wieder ordentlich was am planen dran und fragten nach einem Ort zum verstecken – den Gefallen tun wir ihnen doch gerne. Es brauch auch kein Geheimnis bleiben, dass wir den cholerischem Sänger Joe da nicht widersprechen wollten. Sonst sprengt er uns womöglich mit samt der Baracke noch in 1000 Stücke. Hoffentlich wird Gitarrist William seinen Bruder diesmal im Zaum halten können bevor es wieder Verletzte zu späterer Stunde gibt. Drummer Jack probt schon seit Wochen ordentlich an seiner Schießbude, damit dem Erscheinen in Münster auch nix mehr im Wege steht. Ach ja, um uns die Gunst des schönen Averell zu erschleichen werden wir ganz auf Nummer sicher gehen und vorsorglich einen großen Topf Bohnengulasch aufsetzten – natürlich bekommen die Anderen nix davon ab.

PANDEMIE (Punk // MS)
https://pandemiepunkrock.bandcamp.com/

Sie machen vor nichts halt und lassen sich auch nicht von Stacheldraht und Meter hohen Zäunen abschrecken. Selbst Agent Orange kann sie nicht in die Knie zwingen und sorgt lediglich für einen kurzfristigen Juckreiz welcher einfach ignoriert wird. Sie haben schon Wüsten und Urwälder durchquert nur für 30 Minuten Ruhm unter ihres Gleichen emporgehoben auf dem Thron der Götter. Lediglich ihre Ausdauer beim durchschwimmen der Meere lässt sie im Stich, wenn es darum geht demnächst auch in deiner Stadt ein freundliches „seid ihr alle gut drauf“ in die Menge zu brüllen.

FRONTEX (D-Punk // Limburg)
https://frontexpunk.bandcamp.com/

Denn das ist das Hoheitsgebiet der Beherrscher der sieben Weltmeere in personifizierung von Frontex. Kein noch so makaberes Mittel ist den Piraten Unrecht genug um nicht auch mal auf Ihre Kosten zu kommen. Mit Kanonen und Säbeln versenken sie jede noch so kleine Nusschale und sorgen für reichlich Fischfutter. Sorgen muss sich derweil selbst der Teufel ob er die Oberhand behalten wird oder ob ihm sein Packt nicht demnächst die Existenzberechtigung kostet. Wie es auch ausgehen mag, ein Platz im Höllenfeuer ist uns auf jeden Fall gesichert.

Wir dulden kein diskriminierendes Verhalten, wer sich nicht benimmt soll woanders hingehen und da bleiben.

6. – 12.Mai

Mittwoch, 08.05.: Mittwochskneipe

Start: 19:00

mitt

Soli Party für das Band Project Mittwochs Kneipe und dem Underdogs ev. Münster.
Hi ihr lieben diesmal laden wir euch in die Baracke ein,
für 4 Gruppen aus der Gegend um den Erhalt dieses Projekts zu fördern.
Ich hoff‘ ihr kommt zahlreich und freut euch auf die hier verlinkten Gruppen.

Mit dabei sind :
der Underdogs ev. Münster (Tierschutz Organisation)
https://www.facebook.com/UnderdogsMuenster/

Krachwalze (GameBoy Metal Punk aus Bremen)
https://www.facebook.com/pg/Krachwalze/about/?ref=page_internal

Epilog ( Indie rock & Punk aus Herford)
https://www.facebook.com/epilogband/

Bottleneck Breakers ( Kneipen Mofa Rock aus Rheine )
https://www.facebook.com/Bottleneck-Breakers-1761155437318117/

Shapes in the Mirror ( Melodic Metal aus Münster )
https://www.facebook.com/ShapesitheMiror/

Aftershow
amfuc dj*annes von (All My Frends are Criminalz)
https://www.facebook.com/allmyfriendsarecriminalz/
Song wünsche bitte in die Beiträge senden

in der Reihenfolge
Ich hoffe ihr habt Bock auf eine nette Sause!

 

Donnerstag, 09.05.: Ein gutes Konzert – Ulf, Molly Punch, Out

Start: 20:00

ulf

Ein gutes Konzert mit 3 guten Bands:

Ulf: Irgendwo zwischen Turbostaat und Pascow, nur ohne zwanzigjähriges Bühnenjubiläum, dafür aber genau so alt.
HÖREN:
https://www.youtube.com/watch?v=mH3r13fgrbM

Molly Punch: Brody Dalle´s Geheimtipp aus Köln
HÖREN:
https://www.youtube.com/watch?v=DZZk-0kzNs4

OUT: Münsters neueste Kreation aus der Post-Punk Garage
HÖREN:
https://oouutt.bandcamp.com/?fbclid=IwAR2CglKDPC-WE9Ln04rwSrWTyL6RVFf0E1eYT2leOYesbeedB7Hup5ySMn8

Start: vermutlich so gegen 20Uhr
Eintritt: vermutlich so zwischen 5-10€

 

Freitag, 10.05.: Pien Kabache – Dokumentation „Hamburger Gitter“

Start: 20:00

pien.jpg

Wir zeigen diesmal bei unserer Antifakneipe, die Dokumentation „Hamburger Gitter – der G20-Gipfel als Schaufenster moderner Polizeiarbeit“.

„31.000 Polizisten, brennende Autos, 20 Regierungen zu Gast – eine Stadt scheint traumatisiert. Auch ein Jahr nach dem G20-Gipfel sucht die Polizei noch mit allen Mitteln nach hunderten Verdächtigen, die Politik fordert harte Strafen, die Gerichte leisten Folge und die wenigen kritischen Stimmen verblassen im allgemeinen Ruf nach Law and Order. 17 Interviewpartner*innen aus Polizei, Medien, Wissenschaft, Justiz und Aktivismus ziehen in diesem Film Bilanz. Welche Freiheitsrechte konnten in Hamburg dem Druck standhalten? War dieser Ausnahmezustand der Startschuss für eine neue sicherheitspolitische Normalität?“

Ein Film von Marco Heinig / Steffen Maurer / Luise Burchard / Luca Vogel (Filmlänge ca. 80 min).

Im Anschluß das übliche Kneipenprogramm mit günstigen Drinks und guter Musik.

20 Uhr / Eintritt gegen Spende / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

 

Samstag, 11.05.: Konzert – No Problem, Complete Loss, Pershing Boys

Start: 20:00

Die 2010 gegründeten NO PROBLEM aus Edmonton (Kanada) spielen eine Mischung aus frühen kanadischen Punkrock und US Hardcore, mittlerweile erweitert um einige Post-Punkelemente. Melodisch, düster und live ein Knaller. Wer sie damals nicht in der Baracke oder im Gleis 22 gesehen hatte, sollte die Chance nutzen.

PERSHING BOYS sind den älteren unter euch, bestimmt noch mit ihrer coolen Mini-LP von 1991 ein Begriff. Der Song „Juze bleibt“ lief bei uns Kiddiepunks im besetzten Haus regelmäßig in Dauerschleife. Nun mit neuen Songs – deutschsprachiger Punk meets Hardcore. COMPLETE LOSS machen Midtempo Punkrock mit ordentlichen Oi! Einflüssen. Dülmen ist also noch nicht komplett tot! Anschließend werden unsere DJ´s noch die Plattenspieler mit Punkklassiker füttern.

20 Uhr / Baracke / Eintritt 5 – 8€ / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet! If you are sexist, racist, homophobe or basically an asshole, your not welcome!!!

Wer Facebook nutzt, kann hier klicken.

Sonntag, 12.05.: Mother`s Day – Feministischer Lesekreis

29.04. – 05.05.

Mittwoch, 01.05.: Tobsucht Konzert – Arterials & Eaten By Snakes & Boston Curtis

Start: 19:00

Tob

Arterials | Hamburg
Eaten By Snakes | Bielefeld
Boston Curtis | Hamburg

https://www.facebook.com/events/606791036451395/

 

Donnerstag, 02.05.: AK Feminismus & Cafe

Start: 17:00

+++ FLT*I*+ Treffen vom AK Feminismus und Kaffee +++

Liebe Studierende,

der AK Feminismus und Kaffee lädt wieder zu einem FLT*I*+ Treffen am Donnerstag, den 02.05 ab 17 Uhr in die Baracke ein. Wir freuen uns mit Euch rund um das Thema Körper* einen schönen Nachmittag zu verbringen. Dafür haben wir ein paar Bastelideen und Comics gesammelt. Es wird auch Kuchen und Kaffee geben.

Wir wollen einen Schutzraum schaffen. Ziel ist es, uns über unsere Erfahrungen auszutauschen und spannende Gespräche zu führen.

 

Freitag, 03.05.: Einfach machen! Konzert – Dödsrit Moribund Scum Dismalfucker

Start: 20:00

einfach

DÖDSRIT (Black Metal / Crust from Sweden // Netherlands)
https://www.facebook.com/DODSRIT/
https://dodsrit.bandcamp.com/album/d-dsrit

Betteln und Flehen zeigen Wirkung und Dödsrit treten die Reise nach Münster an. Epische Postblackmetal Melodien treffen schwedischen Crust ala Wolfbrigade.

Moribund Scum (Metalcrust // Braunschweig)
https://www.facebook.com/moribundscum/
https://moribundscum.bandcamp.com

Gern gesehene Gäste spielen auf zum Feste. Hier wird zünftig die Metalpunk Keule geschwungen. Mehrmalige Besuche in Münster zeugen von absolutem Vertrauen in das Können der vier Charmeure.

Dismalfucker (Punk Brutal / Münster)

https://dismalfucker.bandcamp.com/
https://www.facebook.com/DISMALFCK/

“ DISMALFUCKER ballern virtuosen Crust-Punk raus, mal schnell, mal schleppend und schleifend, alle Facetten werden vorgebracht, aber immer mitten ins Gesicht: ehrliches Geprügel mit der richtigen Attitüde.“

Doors: 8
Start: 9

No Gods No Masters!

https://www.facebook.com/events/1916355045153943/

 

Samstag, 04.05.: I ❤ Thrash VII – Black Sachbak, Mudhead, Methhead

Start: 20:00

black

Endlich! Endlich ist die Thrash Institution Black Sachbak aus Israel wieder in Deutschland unterwegs! Mit der neuen Platte im Gepäck macht die Chaostruppe auch halt in Münster. Mit dabei sind diesmal Mudhead und Methhead. Also Kutte an, Patronengürtel um die Hüften und Hansapils ballern!

 

Sonntag, 05.05.: Brunch Be_hinderten-Referat

Barackenplenum

Start: 17:00

22. – 28.April

Mittwoch, 24.04.: Filmabend (Greenpeace)

Start: 19:30

Im Rahmen unserer Filmreihe in der Baracke zeigen wir als letzten Film die Dokumentation „Tomorrow- Eine Welt voller Lösungen“.

Hast du dich selbst schon einmal gefragt, was es für positive Konzepte gibt, die nachhaltig verändern?
Tatsächlich gibt es schon viele inspirierende Projekte auf der Welt, in denen Laien aus kreativen Ideen Projekte schaffen, die viel bewirken.
In der Dokumentation „Tomorrow“ sind die Schauspielerin Mélanie und der Aktivist Cyril nach einer Studie über das Ende der Zivilisation in 40 Jahren schockiert. Daraufhin begeben sie sich auf eine Suche nach nachhaltigen Projekten in unterschiedliche Länder.
Sie zeigen auf wie die Themen Landwirtschaft, Energie, Wirtschaft, Demokratie, und Bildung miteinander zusammenhängen und, dass eine Veränderung in allen Bereichen notwendig ist.
Dieser Film schafft es einen positiven Blick auf die Zukunft zu erzeugen, gibt Hoffnung, motiviert eigene Ideen zu realisieren und etwas zu verändern.

Im Anschluss des Films haben wir Lust, mit euch zu diskutieren.

Hier der Trailer: https://m.youtube.com/watch?v=lJy_tAm9IJQ

 

Donnerstag, 25.04.: Frühjahrstagung sneep e.V.

 

Freitag, 26.04.: Konzert (Tortuga Booking): Reka X Abest X Ebbe

totu

Start: 20:00

Wir freuen uns euch ein großartiges schwarz krustig angehauchtes Post- Metal / Hardcore Paket präsentieren zu können!

Die Altbekannten Abest aus Göttingen geben sich mal wieder die Ehre in der Baracke Münster. Zusammen mit den internationalen Reka und den schwarzdoomern EBBE aus Bremen,

Hansa Pilsener und Pfeffi ahoi!

-Reka-
https://www.facebook.com/rekaband/
https://reka.bandcamp.com/
https://www.youtube.com/watch?v=khXxDsfVgCM

-Abest-
https://www.facebook.com/abestmusic/
https://abest.bandcamp.com
https://www.youtube.com/watch?v=3VeC9-fA17I

-Ebbe-
https://www.facebook.com/ebbemusic/
https://ebbemusic.bandcamp.com

Cheers.

 

Samstag, 27.04.: Impediment – Teacup Universe – The Black Suede Shoes (Konzert)

teacup

Start: 20:00

Impediment – Teacup Universe – The Black Suede Shoes

Live in der Baracke!

Doors: 20:00 Uhr
Concert: 20:30 Uhr

Eintritt: 5€

 

Sonntag, 28.04.: Salon feministe

Start: 14:30

salon

Endlich mal wieder ein Salon féministe und wir freuen uns schon.

Ab 14:30 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen und um 15:30 Uhr spricht Lea Rabe zu dem Thema:
Die „Mütter des Grundgesetzes“ und die Gleichberechtigung

Und darum geht es ganz genau:

„Ein Gedanke hat meine besondere Beachtung gefunden: Daß wir zwar heute die Gleichberechtigung für unsere Frauen haben, daß aber diese Gleichberechtigung immer noch eine rein papierne ist.“
– Elisabeth Selbert

Das Grundgesetz wird im Mai 2019 70 Jahre alt – ein guter Zeitpunkt, um aus feministischer Perspektive den historischen Rückblick zu wagen: Auf Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel. Diese vier couragierten Frauen setzten ihre politischen Anliegen gegen eine überwältigende männliche Mehrheit im Parlamentarischen Rat durch. Vor allem der Kampf um die Einführung des Gleichberechtigungsartikels, den Elisabeth Selbert mit der bahnbrechenden solidarischen Unterstützung der deutschen Nachkriegsfrauen über alle politischen Lagergrenzen hinweg ausfocht, war Initialzündung für die Abschaffung des patriarchalischen Familienrechts und die folgenden stetigen Verbesserung der rechtlichen Verhältnisse und Lebensrealität für Frauen bis hin zur Einführung des Förderauftrags des Art. 3 II 2 GG. Der Vortrag erzählt die Rechtsentwicklung und ihre Auswirkungen auf die reale Lebenssituation von Frauen nach und macht dabei deutlich, welche Widerstände die Akteur*innen zu überwinden hatten.
Und heute – alles gut? Dass die Entgeltgleichheit ein Stolperstein der Gleichberechtigung ist, erkannte schon Frieda Nadig. Wie es heute um „gleiches Geld für gleiche Arbeit“ steht, besprechen wir mit einem Ausblick auf Gender Pay Gaps und das neue Entgelttransparenzgesetz.
Im Anschluss ist Raum und Zeit für Diskussionen. Gern können wir hier auch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Personenstandsrecht zum Anlass nehmen, um in den Austausch über die Rechte und Perspektiven von Personen mit nicht-binären Geschlechtsidentitäten einzusteigen.
++++
Wir haben neues Kinderspielzeug besorgt und wenn ihr euch spätestens eine Woche vor dem Salon meldet, dann können wir euch auch eine Betreuung anbieten. Anmeldung: asta.frauenreferat@uni-muenster.de

Wir freuen uns auf euch!