Posts Tagged 'Soli-Konzert'

23.03. – Snob Value + The Jim Tablowski Experience + Part Time Bandits

373489_311321068972564_1983941758_nEinfach machen sind mal wieder am Start und präsentieren euch am Samstag, den 23. März drei Bands für den guten Zweck. Denn alle Einnahmen (plus Spenden), die nicht an die Bands gehen, bekommt das selbstverwaltete Zentrum Don Qujote in der Nieberdingstraße.

Snob Value
Hier wird das Rad nicht krampfhaft neu erfunden. Es gibt abwechslungsreichen alte Schule HC-Punk gepaart mit echtem Gesang. Was in den 80igern funktioniert hat, klappt auch heute noch wunderbar.

The Jim Tablowski Experience
Ruhrpott Pogokommando mit ordentlich Hummeln in Hintern liefern ein zackiges aber auch höchst melodisches Punkbrett vom feinsten ab. Yeah.

Part Time Bandits
Dehnen und strecken sie sich ausgiebig. Aufwärmpogo mit wunderbar abwechslungreichen Garagepunk und einem sehr markantem Gesang.

Advertisements

22.02. – Birds In Row (FR) + Jungbluth + Marais

775271_449713145083359_1796141044_o

Am Freitag, den 22. Februar spielen Birds In Row  zum letzten Mal im Rahmen ihrer Europa Tour mit den (Teilzeit)Münsteranern von Jungbluth. Das könnte ein großes Fest werden, zumindest für Fans von dunklem, treibenden Hardcore zwischen Melodie und Hau drauf. Mit Marais aus Köln wird dazu klassischer 90er Screamo geboten. Präsentiert von ND12. Top!

Einlass um 20:00 Uhr für die typischen fünf Euro. Die Show ist eine Solishow für die feministische Demonstration gegen 1000 Kreuze am 9. März! Weitere Informationen zur Aktion findet ihr auf www.gegen1000kreuze.blogsport.de. Spendet was auf der Show und unterstützt das!

26.1. – Solishow für die Antifa Rheine mit Latex Lovers + Dark Hansen + No Name For A Use

antifarheine2Am Samstag, den 26. Januar findet ’ne klassische Punkshow als Soli für die Antifa Rheine mit Latex Lovers, Dark Hansen und No Name for A Use statt. Neu dabei sind Dark Hansen (Flensburg) mit ihrem düsteren Hardcore. Die drei von Latex Lovers (Timmendorfer Strand) spielen 77er Punkrock und No Name for A Use (Münster) speilen wohl ein einleuchtendes Tribute-Set.

Eintritt sind 5 Euro und um 20 Uhr ist Einlass. Unter anderem wird es einen Antifa-Infotisch geben, an dem es verschiedene Informationen und Materialien zu Themen wie der lokalen Naziszene gibt. Der Gewinn der Veranstaltung geht an die autonome Antifa Rheine.

Auch hier gilt: Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die VeranstalterInnen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

1.12. – Two Steps Into A Better Place mit Resist The Tide + The Fallen Grace + Defy The Laws Of Tradition + weitere

Am 1. Dezember bieten euch fünf junge Bands aus Münster und Umgebung, sowie Nürnberg neben einer ordentlichen Portion Metal- und Melodic-Hardcore die Möglichkeit mit Two Steps was Gutes zu tun. Für 5 Euro im Vorverkauf über Resist The Tide und ebenso 5 Euro an der Abendkasse gibt’s die folgenden Bands auf die Ohren. Los geht’s um 19 Uhr!

Resist The Tide
The Fallen Grace
Defy the Laws of Tradition
First Blossom in Spring
Toxin

Die gesamten Einnahmen von dem Konzert werden an die Highschool in Cabagtasan mit dem Namen „Our Lady Of The Mountains Mission School“ (OLMMS) weitergeleitet. Die Jungs wollen den Kids auf der Insel Negros der Philipinen etwas ermöglichen, was ohne Unterstützung kaum möglich ist: Alle Einnahmen werden für Bücher, Stifte und andere Schulsachen verwendet! Irgendwo muss man ja schließlich anfangen und das soll umgesetzt werden. Denn dies wären zwei Schritte in eine bessere Zukunft für alle!

Rocken hilft Nicaragua 2012

Zum sechsten Mal findet das Benefizkonzert für den Münsteraner Amigos e.V.  unter dem Motto „Rocken hilft Nicaragua“ statt. Wieder wird der Erlös des Abends gen Nicaragua gespendet und dieses Jahr findet die Show am Freitag, den 2. November in der Baracke statt. Mit dabei sind Have It All, No Talen Necessary, Empty Veins, Wabbleg und als Special Guest Fracture Inc.

Der Eintritt beträgt 5 Euro und los gehen muss es ob der Masse an Bands schon um 19:00 Uhr. Kommt also pünktlich!

Ewig Frost + Reflexor + Derelyction

Konzertmäßig geht es am Freitag, den 26. Oktober nahtlos weiter. Dieses Mal präsentiert euch Einfach machen ein Genremischmasch mit gemeinsamen Metal-Nenner und danach sogar noch ne Mixtapeparty: 80iger bis Gegenwart – Anarchopunk/HC/Crust/Grind Gerumpel deluxe, in fast allen Sprachen!

Ewig Frost machen ihrem Namen alle Ehre: Wie eine mächtige Gewitterfront kündigt sich im Herbst ein fettes Metalpunk/Black’n’Roll brett aus Österreich an.
www.ewigfrost.com/

Reflexor müssten so entstanden sein: Eine mega Sammlung 80iger Metal wurde in einem riesen Fass nuklearem Giftmüll versenkt. Zur Strafe wurden die Unholde, die diese Tat begingen, direkt mit reingesaugt. 2012, dass Jahr des Untergangs, war ihre Auferstehung um uns allen die Ohren mit ordentlich Trashmetal abzunagen.
www.reflexor.bandcamp.comDavor werden Derelyction eure Ohren schon mal grob vorspülen. Mit viel Gerumpel wird sich durch diverse Genres wie Grind, Crust und Punk durchgeknüppelt – dem Klischee zuliebe. Dazu raue kratzbürstenartige wortähnliche Artikulationen aus dem Mundbereich.
www.erelyction.wordpress.comUm 20 Uhr geht es los und der Eintritt beträgt maximal 5 Euro. Alle Einahmen gehen an das selbstverwaltete Freiraumprojekt Don Quijote in der Nieberdingstraße 8! Grind the Nazi Scum! Fast Music for cool Kids – fight Macho bullshit!

FAU Sommerfest

Diesen Samstag, den 09. Juni gestaltet die FAU einen ganzen Tag in der Baracke. Ab 16:00 Uhr findet hier ein Soli-Sommerfest zugunsten der Gewerkschaftsarbeit der FAU statt und da wird so einiges geboten. So gibt es Vorträge und Informationen en masse, Workshops, einen Flohmarkt, Livemusik und später darf mit Uwe Groover und Moog zu Balkan- und Afrobeats, Funk und so manch weiterem getanzt werden. Alle Informationen findet ihr mit einem Klick auf den Flyer oder auf den Seiten der FAU Münsterland.


Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
04.02.2018: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

Wir haben den Anspruch die Baracke möglichst frei von jeder Form persönlichkeits- und/oder gruppenbezogener Diskriminierung zu halten. Sollte dies ein mal nicht gelingen wendet euch bitte an die Theke oder schreibt uns eine Mail.  

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net