Die Baracke ist geöffnet

Nach langem Warten auf Abriss und Neubau wurde die neue Baracke am Freitag letzter Woche durch das Rektorat übergeben und die Fachschaften Soziologie und Politikwissenschaft zogen diese Woche ein. Wer sich die neuen Räume ansehen oder einfach nur Kaffee trinken möchte, hat ab sofort die Möglichkeit dies im Rahmen der Kaffee- und Präsenzzeiten der Fachschaften zu tun. Diese finden montags bis donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr und mittwochs sogar von 12:00 bis 16:00 Uhr statt.

Neben der Übergabe und dem Einzug geht die Baracke wieder als selbstverwaltetes studentisches Kulturzentrum an den Start. Die ersten Veranstaltungen sind in der Planungsphase. Alle interessierten VeranstalterInnen können sich unter barackemuenster@gmail.com bei der eigenes dazu eingerichteten Projektstelle Baracke melden. Weitere Informationen zur Nutzung der Baracke werden an dieser Stelle in der nächsten Woche veröffentlicht.

Ebenso möchten wir euch mit diesem Blog über die aktuellen Veranstaltungen in der Baracke informieren. Um immer auf dem Laufenden zu bleiben, abonniert ihr am besten den RSS-Feed und haltet den Veranstaltungskalender auf der rechten Seite im Auge.

0 Responses to “Die Baracke ist geöffnet”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
am Sonntag, 04.12.2016 um 17 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln. Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird. Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net


%d Bloggern gefällt das: