24. – 30.Juni

Mittwoch, 26.06.: Mittwochskneipe
Start: Abends.

Donnerstag, 27.06.: Philo-Party
Start: 22:00

philo

Wenn tagsüber die Sonne brennt und die Prüfungen drohend bevorstehen, braucht es abends etwas Ablenkung! Die perfekte Gelegenheit also, sich in die Baracke zu flüchten und nochmal richtig zu feiern, bevor man sich in der Bibliothek verschanzt.

Die Tore öffnen sich um 22 Uhr und es erwarten Euch wie immer alkoholische und nichtalkoholische Erfrischungen und selbstgebraute Schnäpse zu fairen Preisen, schicke Deko und fetzige Musik. Die Timetable soweit:

22-23 [noch offen]
23-24 JAN (80s Synthpop)
00-01 HANNAH & LAURA (Indie)
01-02 MICHAEL (Gemischt)
02-03 FARHUD (Techno)
03-04 LEA (Techno)
04-XX [noch offen]

Schnappt Euch Eure liebsten Freund*innen, Haustiere und Mitbewohnis und kommt vorbei! Wir freuen uns schon wie verrückt!

 

Freitag, 28.06.: Not On Tour, Support: Hal Johnson (Circle Two Shows)
Start: 20:00

not.jpg
Not On Tour spielen zwischen ihren Supportshows für The Interrupters und ihren Festivalterminen eine exklusive Headline Clubshow in Münster!
Es wird nur begrenzt Platz geben, nur Abendkasse und ziemlich sicher sehr voll.- Also kommt früh!

Seit 2014 waren die Band in Japan mit Strung Out und A Wilhelm Scream auf Tour, flogen nach Russland für Shows mit Satanic Surfers und Useless ID und spielten zwei Shows in Istanbul. In Europa touren sie mehrmals pro Jahr, auch als Support für Bands wie Descendents, Feine Sahne Fischfilet, Lagwagon, Pennywise, No Fun At All, Good Riddance und Face To Face und im Line-up von größeren internationalen Punk Festivals, wie Punk Rock Holiday, Xtreme Fest, Brakrock und Groezrock.

“Growing Pains” ist das vierte Studioalbum der Band und wurde von Ishay Berger von Useless ID produziert. Die LP wird im Frühling 2019 veröffentlicht.

website http://not.band/
facebook https://www.facebook.com/Notontour/
instagram http://www.instagram.com/notontour
bandcamp https://notontour.bandcamp.com/
YouTube https://bit.ly/2voLQS4, https://bit.ly/2iNcWKx

 

Samstag, 29.06.: Party (Weitblick e.V.)
Start: 20:00

https://weitblicker.org/content/event/M%C3%BCnster/Barackenbeats-30

 

Sonntag, 30.06.: Bautag
Start: 14:00

Menschen, holt den roten Marker raus und markiert euch diesen Termin im Kalender! Beim Bautag wird die Baracke mal wieder so richtig rausgeputzt: Ob fegen, wischen, hämmern oder werkeln – alle dürfen sich beteiligen und Ideen einbringen. Wenn ihr größeres plant und/oder Dinge braucht, schreibt uns an, damit wir diese besorgen und einplanen können (oder ihr besorgt sie selber:D).

Also: Auf gehts, ab gehts! Bringt euch ein, Baracke bleibt diy!

Werbeanzeigen

10. – 17. Juni

Dienstag, 11.06.: Offener Tresen: Infoabend und Bezugsgruppenfindung (Ende Gelände)
Start: 18:00

WIR SAGEN ENDE GELÄNDE! UNGEHORSAM GEGEN KAPITALISMUS UND FÜR KLIMAGERECHTIGKEIT WELTWEIT!

„Wir befinden uns mitten in der Klimakrise. Doch die Regierung handelt nicht. Das zwingt uns zu radikalen Maßnahmen. Mit tausenden Menschen blockieren wir die größte CO2-Quelle Europas: das Braunkohle-Revier im Rheinland“

„Es geht um unsere Zukunft, die gerade verfeuert wird. Deshalb leisten wir zivilen Ungehorsam und stoppen die Kohle-Bagger. Der Kohle-Konzern RWE kann uns nicht einschüchtern und die Polizei kann uns nicht aufhalten: Diesen Juni werden wir das Zeitalter der fossilen Energien beenden“

Seid ihr dabei?! Zivilen Ungehorsam zu üben und damit die „legalen“ politischen Entwicklungen entschieden auf ihre „Legitimität“ und ihren Nutzen für die Menschheit und unseren Planeten zu prüfen – das wollen wir zusammen tun.

Damit wir alle gut vorbereitet in die Aktion starten, wollen wir eine gute Woche vor der Aktion nochmal gemeinsam besprechen, was wir vorhaben und wie wir uns organisieren wollen.
Dazu gehört auch, dass keine*r allein unterwegs ist. Deshalb wird es für Alle, die noch nicht wissen, mit wem sie zusammen in die Aktion gehen wollen, Zeit und Raum geben, um sich in Bezugsgruppen zusammen zu finden.
Wir werden auch eine gemeinsame Anreise besprechen, um die Orientierung vor Ort zu erleichtern und um dort auch noch genug Zeit zu haben für Besprechungen und Trainings.

Also kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

 

Freitag, 14.06.: Pien Kabache – Sommer, Sonne, Antifa
Start: 20:00

pien

Unter dem Pflaster liegt der Strand und vor der Baracke bekanntlich der Aasee. Deshalb schmeißen wir bei unserer nächsten Ausgabe der Antifa-Kneipe „Pien Kabache“ den Grill an. Es gibt vegane Steakbrötchen vom Grill solange der Vorrat reicht – früh da sein lohnt sich. Dazu gibt es die passenden Kaltgetränke, um den Sommer angemessen zu begrüßen – unter anderem mixen wir Moscow Mule und Gin Tonic für euch.

Abgerundet wird unser Kneipenprogramm mit guter Musik von Acapella bis Zerstörerisch – lasst euch überraschen.

20 Uhr / Eintritt frei / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

Der Abend wird von der Antifaschistische Linke Münster, der Antifaschistische Aktion Hamm und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

http://pienkabache.blogsport.de/

 

Samstag, 15. 06.: MING CITY ROCKERS, ORGANA, BIERKASSE, FLIRT (Punkbar)
Start: 20:00

bier

Number of the Beast

MING CITY ROCKERS (Garage Punk // UK)
http://www.mingcityrockers.co.uk/

Auch am düsteren Ende des Universums wird im Untergrund an einer Revolution gearbeitet. Teile der Bevölkerung haben jetzt ihre unauffälligen Instrumente in Laserschwerte und Plasmabomben umfunktioniert und streifen jetzt durch die Galaxie um neue Kampfwillige Kreaturen aufzuspüren. Das verspricht ein ordentliches Spektakel am Aasee zu werden wenn ihr Raumschiff bei uns zu Wasser gehen wird. Also lass deine Wasserpistole gleich stecken sonst läufst du Gefahr eingeschmolzen zu werden oder als totes Insekt auf der Windschutzscheibe zu enden.

ORGANA (Crustpunk // Bielefeld)
https://organapunk.bandcamp.com/releases

Diese Band ist nicht wie irgend eine andere. Hier geht es ganz Basisdemokratisch zur Sache, denn ein mal im Monat wird hier Stöckchen gezogen wer als nächstes geschädigt wird und wer verschont bleibt. Zur Romantik gehört aber leider auch dazu das nicht immer alle mit dem Ergebnis zufrieden sind aber was ist schon eine ordentliche Demokratie ohne die Abgehängten? Wäre doch langweilig wenn andere sich daran erfreuen könnten wie einige wenige langsam zu Grunde gehen. Schön auch die Bilder der auslaufenden Körperöffnungen an denen sich lokale Maden über ihren geliebten Nektar der Begierde hermachen im Fernsehen begaffen zu können. Mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen.

BIERKASSE (Punk // MS)

Entwicklungstechnisch handelt es sich hier um die Spitze der uns bekannten Lebensformen. Die meisten Lebensformen begehen ja bekanntlich immer die selben Fehler aber nicht diese. Wer einmal kurz vor Ende des Monats blank war und sich um den Nachschub sorgen musste weiß wie hart es ist wenn dem täglichen Bierverzehr nicht mehr nachgegangen werden kann. Damit diese geistigen Qualen nicht wiederholt werden, komme was wolle, hatte irgendjemand mal eine super Idee und aus dem schier endlosen Jubelgeschreie wurde mehr als nur ein Projekt der Freude. Kommt und genießt mit uns in vollen Zügen!

FLIRT (Screamopunk // Leipzig)
https://xflirtx.bandcamp.com/releases

Diese Band wird euch sicherlich schon aus dem Guinessbuch der Rekorde bekannt sein. Nein nicht weil die am meisten von der schwarzen Plörre verdrücken können und auch nicht weil sie die meisten dämlichen Anmachsprüche in zehn Minuten hintereinander aufsagen können, sondern unter der Rubrik Romantik, denn sie halten immer noch den Rekord im permanent knutschen. Leider ist das auch nicht mehr zu toppen denn beim letzten Versuch sind leider zwei paar Lippen zusammengewachsen und mussten mittels einer handelsüblichen abgebrochenen Bierflasche wieder auseinander geschnitten werden. Da können die Black-Metal-Kunstblut-Lappen sich mal eine Scheibe von abschneiden, aber die gehen ja lieber zum lachen zurück in ihren Sarg.

Wir dulden kein diskriminierendes Verhalten, wer sich nicht benimmt soll woanders hingehen und da bleiben.

 

Montag, 17.06.: xWastex (SWE) // M.I.S.T. (Münster)
Start: 20:00

waste

HC-Show zum Wochenstart mit:

xWastex – Straight Edge HC aus Göteborg (FFO early Terror)
https://xwastex.bandcamp.com/

M.I.S.T. – Fast Hardcore Punk aus Münster
https://mistms.bandcamp.com/releases

Einlass: 20:00
Start: 21:00

Rassisten, Sexisten und sonstige Vollidioten sind nicht willkommen!

03. – 09.Juni

Mittwoch, 05.06.: Mittwochskneipe im Exil

Donnerstag, 06.06.: Kusa & Arabistik Party
Start: 22:00

ara

Habibis! Der Puls steigt, alles jubelt, die DJs liefern ab, der Boden bebt – eure Fachschaften haben die Köpfe zusammengesteckt und die Party des Jahrhunderts geplant.

Schnappt euch eure Lieblingsmenschen und folgt den Bässen bis zur Baracke. Unsere fantastischen DJs werden euch mit einem bunten Mix aus Arab Beats, Balkan Sounds, 80er und jeder anderen möglichen Musik beschallen und auch Techno-Liebhaber*innen werden am späteren Abend auf ihre Kosten kommen.

Yalla lil-hafla, auf zur Party und lasst uns tanzen bis zum Umfallen!

// 6. Juni 2k19
// 22 Uhr
// Baracke (Scharnhorststr. 100)
// Eintritt frei
// Awareness-Team ist da
// Schnaps kostet nur 1 Geld

Freitag, 07.06.: Sól & Necrodancer & Elurra
Start: 20:00

ein

SÓL
https://solpdx.bandcamp.com/album/upheaval

NECRODANCER
https://necrodancer.bandcamp.com/releases

ELURRA
https://elurra.bandcamp.com/

stage: 9pm

Eintritt: 6-8 €

Samstag, 08.06.: Für eine Welt ohne Knäste! – Aber wie? (Tierrechtstreff)
Start: 18:30

tier

Für eine Welt ohne Knäste!- Aber wie?
Impulsvortrag mit anschließender Diskussionsrunde zum Thema „Gefängnisse und Alternativen dazu“

Gefängnisse gelten den meisten Menschen als alternativlose Institutionen. Sie dienen der Bestrafung sogenannter Krimineller und schützen die Gesellschaft vor übergriffigen Individuen, so der gesellschaftliche Tenor. Messen wir das „System Knast“ jedoch an seinem selbstformulierten Ziel, „den Gefangenen zu befähigen, künftig in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten zu führen“ (StVollzG NRW §1), erweist es sich als höchst ineffektiv – oder sogar kontraproduktiv. Das hat auch Foucault in seinem Klassiker der Gefängniskritik „Strafen und Überwachen“ erkannt und herausgearbeitet, dass die eigentliche Funktion von Gefängnissen eine ganz andere ist.
Wozu Gefängnisse dem modernen Nationalstaat dienen und wie eine Gesellschaft ohne Gefängnisse aussehen könnte, darüber wollen wir mit euch diskutieren. Eine Gefangenenschreibecke wird es zu diesem Anlass außerdem geben. Erscheint gerne zahlreich!

Das Titelbild stammt von der sehr zu empfehlenden Seite: https://abcrhineland.blackblogs.org