Woche vom 30. Oktober – 05. November

1. November: Barakino

22815111_1489268434502960_783194310514380194_n.jpg

Nach einer unbeabsichtigten längeren Pause ist das Barakino zurück. Anschließend möchten wir mit allen Interessierten noch über den Film sprechen. Eintritt ist natürlich frei.
Wir freuen uns auf Euch!

Nach einer unbeabsichtigten längeren Pause ist das Barakino zurück. Anschließend möchten wir mit allen Interessierten noch über den Film sprechen. Eintritt ist natürlich frei.
Wir freuen uns auf Euch!

2. November – Konzert: Banana Roadkill; About Béliveau; Hal Johnson

21106508_1617107518361388_5288031692194178467_n.jpg

Banana Roadkill ALBUM RELEASE SHOW – präsentiert von Auf den Punk gebracht

Banana Roadkill: ein kontrastierendes Alternative-Rock-Duo mit mehrdimensionalen, englischsprachigen Songs.

Instrumentiert durch Gitarre, Schlagzeug und elektronische Loops und Synthesizer-Sounds liefert die Band ein Soundgewitter, welches schnell vergessen lässt, dass man es mit nur zwei Musikern zu tun hat.
Nachdenklichem, sensibel ironischem Songwriting folgen druckvolle Instrumentalparts, die das Herz der emotionsgeladenen Eigenkompositionen bilden und ihrer charismatischen live-Umsetzung einen explosiven Charakter verleihen.

Mit ihrem Debüt „A Quiet Conversation“ geben Banana Roadkill unausgesprochenen und aufgestauten Gedanken Gestalt. 10 Songs über innere Konflikte, gescheiterte Kommunikation und Selbstzweifel. Kontraste und Widersprüche zwischen brachialem Klang und stiller Akzeptanz.

About Béliveau ist ein Alternative-Noise-Rock Duo aus Hannover / Bielefeld. Melancholie trifft auf Wut, Weite auf impulsiven Druck.
Zu zweit kreieren sie einen flächendeckenden neuen Sound, ohne dabei auf Samples zurückzugreifen.
Dabei gehen sie bis an ihre Grenzen, um zu zeigen was zu zweit alles möglich ist.

unterstützt von Spider Promotion, Homesick Merch & Uncle M.
präsentiert von handwritten-mag.de, noisiv.de & Heartcore Mag.

03. November – Hardcorekonzert
Die Autonome Antifa Rheine präsentiert:

Die Kolumbianer von MURO und FINAL sind auf Europatour und machen zum Glück einen Zwischenstop in der Baracke. MURO spielen rauhen und primitiven Hardcorepunk. Erinnert etwas an spanische Punkbands wie DESTRUCCION und ATENTADO nur mit mehr Hardcoreeinflüssen ala frühe NECROS. FINAL sind die passende Ergänzung dazu, minimalistischer Punk meets Hardcore.

Neu mit dabei sind SUNLUN aus dem Rheinland mit rauhen und trotzdem melodischen Crust / Hardcore, sowie BLANK mit düsterem und schleppenden Hardcore. Auch ALTERI aus Köln bieten düstere Musik – metalischer Hardcore / Crust.

Baracke Münster
/ Einlass ist um 20 Uhr / 5 – 8 Euro / Alle Gewinne werden für antifaschistische Zwecke gespendet!

P.S.: wer Facebook nutzt, kann auch hier klicken

Hinweis:
Mitglieder extrem rechter Parteien oder Organisationen, sowie Personen, die der rechten Szene angehören oder mit ihr sympathisieren oder in der Vergangenheit durch rassistische Wortbeiträge aufgefallen sind und Veranstaltungen gestört haben, sind von der Teilnahme an den Veranstaltungen ausgeschlossen. Die Veranstalter*innen behalten sich vor von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen.

 

Advertisements

0 Responses to “Woche vom 30. Oktober – 05. November”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nächstes Barackenplenum

(für alle Veranstalter*innen und Interessent*innen)
22.10.2017: 17.00 Uhr

Kontakt

barackemuenster@riseup.net

Präsenzzeit in der Baracke nach Absprache

 

In der Baracke gibt es keinen Platz für Rassismus, Sexismus, Faschismus, Homophobie, Ableismus, Transphobie, anti-muslimischen Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und jegliches diskriminierendes Handeln.

Dies gilt auch für die Musik, die gespielt wird.
Es liegt in Eurer Pflicht aufmerksam zu sein, die Betroffenen ernst zu nehmen und Hilfestellung zu leisten.

Leitet Vorfälle an uns weiter: barackemuenster@riseup.net

 


%d Bloggern gefällt das: